POWERWOLF - Best Of The Blessed
Label: Napalm Records
Unglaubliche 15 Jahre sind vergangen, seit POWERWOLF ihr Debütalbum „Return In Bloodred“ auf die Menschheit losließen. Etwas erfahrener und gereifter servieren uns die fünf sympathischen Germanen rund um die Gebrüder Greywolf und Frontsirene Attila Dorn im Jahr 2020 passend zum runden Jubiläum mit „Best Of The Blessed“ ein schönes Stück Musikgeschichte.

Die erste Best Of Compilation in der 15-jährigen Historie bietet alles was sich der treue Fan wünscht oder der Neueinsteiger braucht um sich mit den Hits des Wolfsrudels vertraut zu machen. Vollgepackt mit sagenhaften 34 Songs bietet die Specialedition mit drei CD´s allerhand Schmankerl und Gusto Stückerl.
Die Liste der Hits hat nach 15 Jahren deutlich an Länge gewonnen und um den Hörern etwas Neues zu bieten, wurden sieben Lieder neu eingespielt und erscheinen in überarbeitetem und etwas veränderten Gewand. So zum Beispiel der Eröffnungstitel „We Drink Your Blood“, das auch nach zig Durchläufen noch Spaß macht oder „Werewolves Of Armenia“ und „Resurrection By Erection“, das immer noch nicht jugendfrei ist. Der neue Sound tut den Songs gut, auch wenn manches ungewohnt klingt und man sich erst reinhören muss. Einmal probiert man es episch, ein andermal triumphiert die dagegen die Geschwindigkeit.

Weitere Highlights sind die in Deutsch gesungenen „Kreuzfeuer“ und das zweideutige „Stossgebet“ die besonders im deutschsprachigen Raum super ankommen. Auf der zweiten CD sind wir dann auf der Wolfsnächte Tour 2018 live dabei. Wer den Wölfen schon einmal bei einem Gig beiwohnen durfte, der weiß was ihn erwartet, eine perfekt eingespielte, sympathische und immer gut gelaunte Truppe, die nicht nur musikalisch zu überzeugen weiß.

Wer nach zwei CDs noch nicht genug hat und sich die Spezial Edition geleistet hat, der bekommt auf der dritten Scheibe weitere vier Bonus Nummern von der 2018er Tour serviert. Das eingängige „Sanctified With Dynamite“ oder „Army Of The Night” funktionieren perfekt vor Publikum und gehören ohne Zweifel zu den größten Hits der Deutschen und sind fixer Bestandteil des Sets.

Wer bisher alles gesammelt hat, was POWERWOLF so rausbrachten, der wird hier vielleicht passen wollen, doch die Neuinterpretationen ihrer Hits machen durchwegs Spaß und zeigen die Vielseitigkeit der Truppe.

www.powerwolf.net

Keine Bewertung

Tracklist:
1. Cd1 We Drink Your Blood (Version 2020)
2. Army Of The Night
3. Demons Are A Girl‘s Best Friend
4. Werewolves Of Armenia (Version 2020)
5. Saturday Satan (Version 2020)
6. Amen & Attack
7. Where The Wild Wolves Have Gone
8. Resurrection By Erection (Version 2020)
9. Sanctified With Dynamite (Version 2020)
10. Kreuzfeuer
11. Armata Strigoi
12. Kiss Of The Cobra King (Version 2019)
13. Killers With The Cross
14. Sacred & Wild
15. In Blood We Trust (Version 2020)
16. Let There Be Night
17. Fire & Forgive (Live)
18. Incense & Iron (Live)
19. Amen & Attack (Live)
20. Demons Are A Girls Best Friend (Live)
21. Killers With The Cross (Live)
22. Armata Strigoi (Live)
23. Blessed & Possessed (Live)
24. Where The Wild Wolves Have Gone (Live)
25. Resurrection By Erection (Live)
26. Stossgebet (Live)
27. All We Need Is Blood (Live)
28. We Drink Your Blood (Live)
29. Werewolves Of Armenia (Live)
30. Lupus Die (Live)
31. Sanctified With Dynamite (Live)
32. Army Of The Night (Live Bonus)
33. Coleus Sanctus (Live Bonus)
34. Let There Be Night (Live Bonus)
Gesamtspielzeit:

AndyVanHalen
Weitere Beiträge von AndyVanHalen

Weitere Beiträge über POWERWOLF


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 25.07.2020
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: