CARCASS - Despicable
Label: Nuclear Blast
Eigentlich hätte das Comeback von CARCASS so schön sein können. Doch die Mühlen der britischen Klinik-Deather mahlen halt mal langsam. Schon 2007 tat man sich nach elfjähriger Pause wieder zusammen, veröffentlichte 2013 dann das überaus solide „Surgical Steel“ und ging fleißig auf Tour. Doch sollte es wieder ganze sieben Jahre dauern, ehe wir nun mit der kurzen und knackigen EP „Despicable“ endlich neues Futter in Händen halten dürfen.

Jeff Walker und Bill Steer enttäuschen aber nicht und bieten vier Tracks, die dem Bandsound treu bleiben, das technische Niveau halten und einfach eine Freude zum Anhören sind. Die einzigartige und etwas unterkühlte Atmosphäre, die wir von CARCASS kennen ist allgegenwärtig, die Spielfreude ebenso groß wie die Präzision und die Tracks sind vollgepackt mit abgefahrenen Tempiwechsel, heftigen Attacken, aber auch atmosphärischen Parts, wie wir sie nur von den Briten kennen. Der Spagat zwischen Death, Thrash und Grind funktioniert auch dieses mal wieder wunderbar und die Gitarrenarbeit von Steer und Tom Draper (POUNDER) ist ebenso eine Ohrenweide wie das virtuose und doch hochpräzise Spiel von Drumm-Vieh Daniel Wildling (THE SOULLLESS, Ex-ABORTED). Wo „The Living Dead At The Manchester Morgue“ wirkt als würden CARCASS beweisen wollen - und das tun sich auch eindrucksvoll – was sie heute noch können, nimmt sich „The Long And Winding Bier Road“ im Tempo zurück, groovt ungemein und lädt sogar etwas zum Mitgrölen ein. Abgefahren wirken auch die Riffs und fast doomige Riffing in „Under The Scalpel Blade“, das aber das Tempo auch immer mal wieder anzieht, wohingegen „Slaughtered In Soho“ fast schon rockt.

Also wenn CARCASS bald mal ein Full-Length Album dieses Kalibers abliefern, dann sollten die Herren mühelos ein weiteres Mal von den Toten auferstehen und die Welt im Sturm erobern können. Sehr geil!

www.facebook.com/OfficialCarcass

Keine Bewertung

Tracklist:
1. The Living Dead At The Manchester Morgue
2. The Long And Winding Bier Road
3. Under The Scalpel Blade
4. Slaughtered In Soho
Gesamtspielzeit: 18:22

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über CARCASS

CD-Bewertung
2 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 30.10.2020
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: