STASS - Songs Of Flesh And Decay
Label: Emanzipation Productions
STASS überaschten mit ihrem Debüt vor drei Jahren schon sehr. Es mag jetzt nicht überraschend sein, dass Roga Johansson (PAGANIZER, MASSACRE, BLOODGUT, uvm.) alle drei Monate ein neues Album rausbringt und fast ebenso oft neue Projekte gründete, dass er dies in diesem Fall mit Felix Stass (CREMATORY) tut, war dann aber schon eher unerwartet. Auch, dass man sich vorrangig in die Richtung des schwedischen Gitarristen orientiert.

So macht man auch auf dem Zweitwerk „Songs Of Flesh And Decay` von der ersten Sekunde keine Gefangenen und ballert fett produzierte Old-School Death Metal Riffs der Stockholm-Prägung bzw. im guten alten Stile von DISMEMBER, ENTOMBED oder GRAVE und deren legendären HM2-Sound raus. Da die Tracks oftmals etwas melodiöser ausgefallen sind und auch an Dramatik nichts missen lassen, seien auch BLOODBATH erwähnt.

Felix passt sich bei den Growls wunderbar an und so bricht ihm nur selten der CREMATORY Stil durch, aber wenn dann eigentlich auch nicht unpassend. Dazu gibt es wütende Drum-Attacken von MOUNSTRUS Trommler Erik Bevenrud, knackige Soli von Roga und PAGANIZER Kollege Kjetyl Lynhaug sowie ein paar atmosphärische Parts, bei denen das Tempo dezent rausgenommen wird. Aber gerade Kjetyl tut der Band richtig gut, da dieser auch gerne mal dezente Einflüsse des Melodic Death, Prog und Heavy Metal einfließen lässt, beziehungsweise diese vielmehr in den Sound homogen einwebt.

Ansonsten können sich Death Meta-Fans bei „Songs Of Flesh And Decay“ vorrangig auf meisterhaftes Schweden-Death Metal Geknüppel mit allem was dazu gehört freuen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

www.facebook.com/stassband/


5.5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Dreams Of Rotting Flesh
2. Forest Of Bony Fingers
3. Beneath A Darkened Moon
4. I Work At Night
5. Sounds Of Terror
6. Fear Of The Living Dead
7. As The Seasons Bleach Your Bones
8. Skin That Peels Away
9. The Skeletons Are Ready
10. Hatchet Lover
11. The Revenge Of The Bog (Sounds Of Terror II)
Gesamtspielzeit: 34:33

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über STASS

CD-Bewertung
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 6
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 19.01.2021
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: