SLIPKNOT - Disasterpieces
DVD
Label: Roadrunner
Kurz vor Weihnachten steht uns wie immer eine Veröffentlichungsflut ins Haus. Jedes Label versucht alles was nur möglich ist um rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft zu releasen.
Die 9 Verrückten von SLIPKNOT haben auch, besser gesagt ihr Label hat, diesen Zeitpunkt für das Release ihrer 1. DVD gewählt. Vor 2 Jahren gab es zwar schon das Homevideo „Welcome to our neighbourhood“, dieses ist meiner Meinung nach eine Zumutung. 20min. Filmmaterial – sehr hoher Preis.
Zum Glück ist „Desasterpieces“ weit davon entfernt. Es handelt sich dabei um eine Doppel DVD. Wozu eine Doppel DVD? Normalerweise passen fast 4 Stunden Film auf einer. Mehr dazu folgt weiter unten.
Die 1. DVD beinhaltet ein komplettes Konzert, welches im Februar 2002 in London vor ca. 12000 Fans aufgenommen wurde. Teile von diesem Gig wurden auch fürs Video zu „My Plague“ verwendet, das letztes Jahr als Single zum Soundtrack „Resident Evil“ veröffentlicht wurde.
Die Live Show zeigt SLIPKNOT von ihrer besten Seite: Bühnen-Action, perfekte Lichteffekte, sehr, sehr gute Aufnahmequalität und Regieführung und nicht zuletzt ein glasklarer und transparenter Sound - um Welten besser als der Sound bei heurigem „2 Days a week“ Auftritt der 9 Verrückten aus Iowa. Zusätzlich wurden noch mini Kameras an den Masken der einzelnen SLIPKNOT Members angebracht, womit dem Zuseher eine einzigartige Perspektive ermöglicht wird. Man kann zum Beispiel Sid (#0) beim Stagediven, Mick (#7) beim Bangen und Gitarrewürgen oder Shawn (#6) beim Posen zuschauen. Tolle Sache was sich da der Produzent der DVD einfallen lassen hat.
Joyes (#1) Drumsolo auf der Hebebühne ist ebenfalls zu sehen. Wahnsinn, wer kann schon in einer 90 Grad zum Boden Position so gut trommeln. Allerdings waren meine Erwartungen etwas zu groß, ich hätte mir da schon einen Salto á la Tommy Lee zu seinen besten Zeiten bei MÖTLEY CRÜE erwartet :-)
Daß Joey sein Set wieder wie ein Berserker bearbeitet hat, braucht wohl nicht erwähnt zu werden, genauso wenig wie daß SLIPKNOT ganz, ganz bösen Buben sind die unsere Jugend verderben. Das leuchtende Pentagramm und die Zahl 666 mussten natürlich ganz groß im Bild sein.
Auf der 2. DVD sind die Videoclips zu „My Plague“, „Spit it out“, „Left behind“ und „Wait and bleed“ zu finden. Von „Wait and bleed“ gibt es eine bis dato noch nicht veröffentlichte animierte Version des Videos, die ganz gut und amüsant gemacht ist.
Weiters kann man die Songs „Heretic Anthem“ und „People=Shit“ aus 9 Kamera-perspektiven sehen. Jede Kamera ist die ganze Zeit auf ein Bandmember gerichtet. Da kann man Joey oder wem auch immer ganz genau auf die Finger schauen. Wieder ein ganz tolles Feature.
Fazit: Ein Muss!!! Genauso habe ich mir schon immer eine DVD vorgestellt: Ein komplettes Konzert, ein paar Backstageaufnahmen, hätten ruhig mehr sein können, aber wenn man die Gesichter nicht filmen darf, ist so was eher langweilig, ein paar Zusatzfeatures + Videoclips. Wenn man schon eine DVD kauft, will man alles haben, und bei dieser bekommt man alles.
Schon mal vormerken: Ab 25.11 ist diese DVD im Handel erhältlich, und falls das Geld nicht reicht, beim Weihnachtsmann vorbestellen.
Mehr Infos über den verrückten Haufen von SLIPKNOT gibt es auf unserer Partnerseite www.slipknot.at.


www.slipknot1.com


7 von 7 Punkten
Marin
Weitere Beiträge von Marin

Weitere Beiträge über SLIPKNOT

CD-Bewertung
20 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.05
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
4 Stimme(n)
Durchschnitt: 5.5
Deine Bewertung:
  



2 bereits abgegebene Kommentare


Beitrag vom 17.11.2002
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: