SCARECROW - Demo 2002
Label: Eigenproduktion
Eine Gebrannte CD. Hofer Rohling? Lieblos beschriftet. Kein Cover. Ah, hier ist ein Zettel mit ein wenig Info. Ok, eine Band aus Graz, die bereits seit 6 (!) Jahren existiert. Ich werfe die CD also ein. Keine Ahnung was ich davon halten soll. Ein recht schrille Gitarre, ein druckloser Drumcomputer. Ein Sänger der zwischen Hexe Kniesebein und Hansi Kürsch an schlechten Tagen (also eh recht oft hrhrhr) hin und her pendelt. Ich weiß beim besten Willen nicht wie diese CD zu werten ist. Ist die Sache ernst gemeint? Für eine Verarschung sind einige Arrangement zu gut gelungen. Aber empfehlenswert ist die CD deswegen trotzdem nicht. Ich lausche der CD also nochmals. AUUUU das tut weh: ein - äh .. rockiges Gitarrensolo. Die Gitarre hätte man dafür schon stimmen können. Ui da sind auch noch einige sehr falsche Töne mit drinnen. Das hätte man doch besser gelassen. Aha beim zweiten Lied wird sehr RAMMSTEIN mäßig eingezählt „Eins... Zwei ... Drei ...“ (hier kommt die Sonneeeeeeeeee) Auch nicht so gut. Klingt meine Kritik bis jetzt etwas zusammenhanglos? Dann kann ich nur entgegnen, dass diese nur die Verwirrung wiedergibt, die die CD in ihrer Bewertung bei mir hinterlässt. Gut, das hier ist eine Demo-CD, also muss ich da in einigen Punkten Nachsicht walten lassen. Beim nächsten Mal sollte man am Drumcomputer (und zwar nicht an dessen Sound) arbeiten; wenn der Sänger an seiner cleanen Stimme feilen würde und Gesangsunterricht in Betracht ziehen würde, könnte hier aus vorhandenem Talent eine Stimme geschaffen werden, die aus der Masse herausragte. Wenn beim Gitarrenspiel keine Passagen mehr nach purer Selbstüberschätzung klingen, dann wird’s auch hier keine Probleme geben.

Fazit: Dieser Release bietet einige wenige brauchbare Ansätze, aber sonst nicht viel. Vielleicht (hoffentlich?) wirds beim nächsten Mal besser.

Wer die Band kontaktieren möchte, kann dies unter alex_dunkl@hotmail.com tun. Vielleicht findet sich ja ein Drummer....




3 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Dusk
2. Creator
3. Atmosfear
Gesamtspielzeit: 15:13

Gore
Weitere Beiträge von Gore

Weitere Beiträge über SCARECROW


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 08.12.2002
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: