STATIC-X - Beneath, Between, Beyond
Label: Warner
Schon wieder was Neues von STATIC-X? Nein der Nachfolger des 2003er-Albums „Shadow Zone“ wird noch nicht abgeliefert, stattdessen werden die Fans der Band um Wayne Static, der wie auf dem Cover ersichtlich zu einem Badeschlapfen-Werbeträger geworden ist, mit der Raritäten-CD "Beneath, Between, Beyond" vertröstet.
Die ersten zwei Songs, "Breathe" und "Deliver Me", sind noch die von der Aufnahmesession zum letzten Album „Shadow Zone“ übergebliebenen Lieder. „Anything But This“ ist vor drei Jahren bei den „Machine“-Sessions entstanden, "Down", "Head", "S.O.M." und "So Real" wurde aus dem Archiv aus dem Jahre 1999 ausgegraben.
Bei "Deliver Me" und "Breath" hat man das Gefühl, diese Songs bereits zu kennen - sie klingen sehr nach den restlichen Songs von "Shadow Zone". "Down" hingegen ist eine willkommene Abwechslung zu den Midtempo-Songs - sehr "hektisch", chaotisch und abgedreht - so waren STATIC-X zu ihren Anfangsjahren.
Weiters sind noch drei Coverversionen zu finden, „Behind The Wall Of Sleep“ (BLACK SABBATH), „Gimme Gimme Shock Treatment“ (RAMONES) und „Burning Inside“ (MINISTRY). Letzterer wurde gemeinsam mit dem FEAR FACTORY-Shouter und Proberaumnachbar Burton C Bell aufgenommen. *durch diesen Song bin ich damals auf STATIC-X aufmerksam geworden*
Alle bis hier aufgezählten Songs haben das Prädikat: gut/sehr gut bis zu hörenswert.
Die restlichen Songs dienen leider nur als Füller. Eine völlig unspektakulärer Remix von „In With Stupid“ durch Paul Barker (Ex-MINISTRY) sowie vier Songs von „Shadow Zone“, die hier als Demo-Version angeboten werden. Wer braucht die Demo-Version, wenn er schon eine High-End-Produktion im CD-Regal daheim stehen hat? Sie klingen roh, was keine schlechte Eingeschaft ist, es fehlen aber die Samples im Hintergrund, die eben das monotone Riffing der Band verfeinert - es fehlt sozusagen das Salz in der Suppe!
Eine Bonus-DVD mit Live-Aufnahmen oder die mittlerweile vergriffene DVD „Where the Hell are We and What Day is it...This is Static-X“ wäre ein Bonbon gewesen, dem kein STATIC-X-Fan widerstehen kann.
So bleibt "Beneath, Between, Beyond" wohl eher ein Fall für Die-Hard-Fans, die ihre Sammlung komplettieren wollen - die wertvollen Songs dieser Scheibe haben locker auf einer EP Platz.



Keine Bewertung

Tracklist:
1. Breathe (Album Version)
2. Deliver Me (Album Version)
3. Anything But This (Album Version)
4. S.O.M. (Album Version)
5. Down (Album Version)
6. Head (Album Version)
7. So Real (Album Version)
8. Crash (Album Version)
9. Push It (JB's Death Trance Mix)
10. I'm With Stupid (Paul Barker Remix)
11. Burning Inside (Album Version)
12. Behind The Wall Of Sleep (Album Version)
13. Gimme Gimme Shock Treatment (Album Version)
14. I Am (Demo Version)
15. Love Dump (Demo Version)
16. Get To The Gone (Demo Version)
17. New Pain (Demo Version)
18. Otsegolectric (Demo Version)
Gesamtspielzeit: 52:38

Marin
Weitere Beiträge von Marin

Weitere Beiträge über STATIC-X

CD-Bewertung
6 Stimme(n)
Durchschnitt: 4.83
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  




Beitrag vom 29.09.2004
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: