SWORN ENEMY - The Beginning Of The End
Label: Century Media
„DESTRUCTION-Core“ so beschrieb mir ein Freund die mir bis dato unbekannten SWORN ENEMY, die ich mir unbedingt anhören müsse - wie er noch hinzufügte. Tat ich dann auch und jetzt sitz’ ich hier und würde die vorgeschlagene Kategorie doch ein bisschen weiter fassen: als Kraut-Core sollte sich die Musik von SWORN ENEMY in deren Heimatland verkaufen lassen, als Piefke-Core bei uns und Teutonen-Thrash-Core sagen wahrscheinlich die Kollegen beim Rock Hard dazu. Was das Quartett aus N.Y.C. hier verwurstet, klingt nämlich einfach nur wie der obligatorische harte Kern amerikanischer Machart als Grundlage und zusätzlich gibt es als bandeigenes Markenzeichen je eine Schicht schwäbischen (DESTRUCTION) beziehungsweise Ruhrpott’schen (KREATOR) Stahl… allerdings wird's ab „We Hate“ eher NYC-Hardcore-mässig.
Das Ergebnis klingt recht nett, ist im Endeffekt aber nur eine weitere Variante der im Metal Core üblich werdenden Regel, Hardcore am besten mit dem Sound nur einer Metal-Band zu mischen und da mit dieser Methode diese Musikrichtung kaum neu erfunden werden wird, knallt das Ganze hier dank hohem Wiedererkennungsfaktor und technisch einwandfreier Umsetzung schon sehr, wird aber voraussichtlich recht bald recht fad werden…
Da ich aber heute einmal ganz ausschließlich im Hier und Jetzt lebe, gibt’s 6 Punkte.

www.swornenemynyc.com


6 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Forgotten
2. Scared Of The Unknown
3. The Beginning Of The End
4. Save Your Breath
5. Absorb The Lies
6. All I Have
7. We Hate
8. No Second Chances
9. After The Fall
10. Here Today
11. Weight Of The World
Gesamtspielzeit: 49:11

Kronos
Weitere Beiträge von Kronos

Weitere Beiträge über SWORN ENEMY


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  




Beitrag vom 07.05.2006
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: