SCEPTOR - Introducing... Sceptor (Vinyl)
Label: High Roller Records
Die 7“ Single „Introducing… Sceptor“ ist ein Vorgeschmack auf ein geplantes Album der deutsch-amerikanischen Zusammenarbeit von SCEPTOR. Doch hinter diesem Namen verbergen sich keine Newcomer und haben mit Bob Mitchell, der schon bei ATTACKER das Micro geschwungen hat und somit den amerikanischen Anteil der Band darstellt, einen recht bekannten Namen an Board.

Die zwei Tracks auf dem ersten Release von SCEPTOR klingen nach straightem alten Heavy Metal der Marke JUDAS PRIEST, die sofort bei „Powerhouse“ im Riffing durchscheinen. Außerdem erinnert Bob in den hohen Regionen sehr stark an ACCEPTs Udo Dirkschneider. Die Produktion ist auch entsprechend rau gehalten, was zum Sound der Band gut passt und eine gewisse Live-Atmosphäre aufbringt, aber dennoch druckvoll wirkt. Nachdem „Powerhouse“ im Mid-Tempo angesiedelt ist, hat man mit „Shadows In The Maze“ noch einen schnellen Song eingespielt, der zwischen tiefem Gesang und Screams schwankt und mit viel Dynamik ausgestattet ist.

Auch wenn die zwei Tracks nicht gerade neu klingen, weder vom Sound, noch vom Songwriting her, sind diese überaus interessant und klingen dennoch frisch, was dazu führt, dass man auf das volle Album gespannt sein kann.

www.sceptor.de.vu


4.5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Powerhouse
2. Shadows In The Maze
Gesamtspielzeit: 09:02

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über SCEPTOR

CD-Bewertung
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 12.03.2010
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: