SAXON - Heavy Metal Thunder-the Movie
DVD
Label: Emi
„Heavy Metal Thunder“ ist eine Dokumentation über die Geschichte der NWOBHM-
Pioniere SAXON. Wer kennt nicht unsterbliche Klassiker wie „747 (Strangers in the Night)“ „Motorcycle Man“ oder „Wheels Of Steel“, mit denen man in den Achtzigern ganz groß war. „Heavy Metal Thunder-The Movie“ beleuchtet nun den Werdegang der Jungs um Biff Byford von Anfang an, als man sich noch SON OF BITCH nannte, über die Zeit der größten Erfolge in den Achtzigern („Wheels Of Steel“, „Strong Arm Of The Law“, „Denim And Leather“) und den eher missglückten Versuch einer kommerzielleren Ausrichtung („Crusader“) bis hin zum Comeback und einem gesteigerten Härtegrad in den Neunzigern („Dogs Of War“, „Metalhead“). Höhe- und Tiefpunkte werden aus der Sicht der Bandmitglieder geschildert, ebenso wie diversen unterhaltsame Anekdoten (Stichwort Groupies im Tourbus). Auch die ehemaligen Mitglieder Graham Oliver und Steve Dawson kommen häufig zu Wort und können auch ihre Sichtweise bezüglich der Trennung erläutern. Kritische Äußerungen der beiden werden nicht zensiert, sodass sich diesbezüglich ein differenzierteres Bild ergibt. Gewürzt wird all das mit raren Livemitschnitten und Videoaufnahmen, zum Teil aus den Privatarchiven der Musiker. Auch ein paar Nachwuchsmusiker wie ein gewisser Lars Ulrich sowie Danko Jones dürfen über den Einfluss berichten, den SAXON auf sie hatte.

Die zweite DVD bietet neben zwei Livekonzerten (einmal aus dem Jahr 1981 und einmal aus dem Jahr 2008) mehrere weitere, diesmal kürzere Dokumentationen (unter anderem eine über die gemeinsame Tour mit MOTÖRHEAD, in der auch Lemmy über die Tour mit SAXON spricht und erzählt, wie er die davor nur Tee trinkenden Landsmänner mit härteren Getränken vertraut gemacht hat).

„Heavy Metal Thunder-The Movie“ ist eine informative, aber auch äußerst kurzweilige Heavy Metal-Geschichtsstunde, die den Werdegang einer der Pionierbands des Heavy Metal sehr detailliert, zum Teil auch kritisch betrachtet. Diese DVD-Veröffentlichung ist nicht nur, aber vor allem für SAXON-Fans ein Pflichtkauf, insofern man bei fast vier Stunden Material wirklich von „value for money“ sprechen kann.

www.saxon747.com


6.5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Heavy Metal Thunder – The Movie – Dokumentarfilm
2. Archiv Konzert: Saxon On The Beat Club, 1981
3. Konzert: St. George’s Day 2008
4. Mini Dokumentation: Building The Labyrinth
5. Mini Dokumentation: The Eagle & The Bomber
6. Archiv Special: On A Crusade
7. Archiv Special: No Excuse
Gesamtspielzeit: 230:00

Mike
Weitere Beiträge von Mike

Weitere Beiträge über SAXON


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  




Beitrag vom 01.01.2013
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: