SOULGRIND - Elixir mystica
Label: Holy Rec.
Suomi rules! Die Zweite.
Wer zuerst das Review von ETERNAL TEARS OF SORROW gelesen hat, weiß warum dieses Review so anfängt.
SOULGRIND habe ich von meiner Finnland-Reise mitgebracht (übrigens, Spinefarm muss jetzt sein Lager ganz neu auffüllen), weil ich von dem Vorgänger-Album auch schon ein Review verfasst habe. Als ich nun die Neue von ihnen in Händen hielt, war ich natürlich neugierig, ob sie sich wohl entwickelt haben. Und ich kann nur sagen, sehr gut.
Das, was mich an der letzten Scheibe noch gestört hat, nämlich die verschrobene Art, die einem leicht auf die Nerven gehen kann, hat sich gewandelt zu mystischen Melodien, die schon etwas eingängiger sind.
Die finnischen Black-Metaller mit leichtem Death-Einfluss konnten es auch dieses Mal nicht lassen und verfassten einen Song in Finnisch - Schmankerl!. Der muss wohl von Kindern der düsteren Macht oder so ähnlich handeln.
Ansonsten scheint mir die Produktion diesmal besser zu sein, weil die Gitarren einen kraftvolleren Sound haben und die Lieder insgesamt auch fetter klingen.
Eine weitere Verbesserung: sie heißt Ms. W. Lilith und darf nun öfter mit ihrer Stimme mitmischen.





5 von 7 Punkten
Berni
Weitere Beiträge über SOULGRIND

CD-Bewertung
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 11.03.2001
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: