SUICIDE SILENCE - Sacred Words
Label: Nuclear Blast
Dass sich die Deathcore´ler SUICIDE SILENCE vom Unfalltod ihres Sängers Mitch Lucker erholen konnte, zeigte die im letzten Jahr veröffentlichte Platte „You Can´t Stop Me“ mit Neuzugang Eddie Hermida (ALL SHALL PERISH). Nachschlag gibt es nun in Form der digitalen Single „Sacred Words“.

Ob dieser Release recht sinnvoll ist, müssen Fans selbst entscheiden, denn abgesehen vom titelgebenden Track, der eben auf dem letzten Album bereits zu finden war, gibt es noch selbigen als Live-Version, das Ganze als Instrumental, sowie den „We Are Strong –Remix“ und drei weitere Live-Tracks. Neues Material also Fehlanzeige. Wozu also dieser Release? Einfach um mal wieder die Werbetrommel zu rühren, oder etwas Geld in die Bandkassa zu spülen? Da wäre eine anständige Live-Veröffentlichung doch wünschenswerter und gleichzeitig sinnvoller gewesen. „Sacred Words“ ist dennoch ein gelungener Song der Amerikaner, den Fans ja dank des vorangegangenen Albums sicher zu Hause haben. Ob man wegen ein paar Live-Tracks, die zugegebenermaßen soundtechnisch durchaus zu überzeugen wissen und einem nervigen Synthie-Remix nun Geld ausgeben will, muss eh jeder für sich entscheiden.

www.facebook.com/suicidesilence

Keine Bewertung

Tracklist:
1. Sacred Words
2. Inherit The Crown (Live)
3. Cease To Exist (Live)
4. Sacred Words (Live)
5. Sacred Words (Remix)
6. Sacred Words (Instrumental)
Gesamtspielzeit: 25:00

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über SUICIDE SILENCE

CD-Bewertung
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 2
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 6
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 27.10.2015
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: