SUNSTORM - Edge Of Tomorrow
Label: Frontiers Records
Rock-Stimme Joe Lynn Turner, bekannt durch sein Schaffen mit RAINBOW, DEEP PURPLE oder YNGWIE MALMSTEEN, veröffentlichte vor knapp vier Jahren gemeinsam mit den PINK CREAM 69-Mitgliedern Dennis Ward (auch UNISONIC und KHYMERA), Uwe Reitenauer und Chris Schmidt das letzte Album mit SUNSTORM. Nun steht uns mit „Edge Of Tomorrow“ der Nachfolger und das insgesamt vierte Album der Truppe ins Haus. Dazu tauschte Turner aber die komplette Mannschaft aus und holte sich mit Alessandro Del Vecchio (HARDLINE, VOODOO CIRCLE), Simone Mularoni, Nik Mazzucconi und Francesco Jovino (PRIMAL FEAR) eine komplett neue Truppe ins Boot.

Aber wer Joe kennt, der weiß, was einen erwartet. Erneut ein gefühlvoller, hochmelodischer Mix aus Melodic Rock und AOR auf hohem Niveau. Verspielte Gitarrenmelodien, angenehme, treibende Rhythmen und die unverkennbare, leicht raue Stimme von Turner prägen dieses Album ebenso wie seine Vorgänger. Auffällig ist aber, dass man den Härtegrad ein gutes Stück erhöht hat, seinen Trademarks aber nach wie vor treu bleibt, was laut eigenen Aussagen an der Arbeit an seinem anderen Projekt RATED X liegt.

Egal ob der hymnische Titeltrack, das mit 80s Synthies ausgestattete „The Sound Of Goodbye“ oder das melancholische „The Darkness Of The Dawn“, der Melodic Rock-Fan bekommt die Vollbedienung mit ausgereiften, spannenden Songs und eine Abwechslungsreiche Mischung aus Hymnen, Rockern und Balladen. Gerade bei letztgenannten wie „Angel Eyes“ kann Turner vor allem mit Stimmgewalt und Emotionen punkten.

SUNSTORM ist erneut ein großartiges Melodic Rock / AOR Album gelungen, das Fans der Band oder generell des Genres absolut zufriedenstellen wird. Überraschungen findet man auf „Edge Of Tomorrow“ zwar keine, doch alles was man sich von Joe Lynn Turner wünscht.

www.joelynnturner.com


5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Don´t Walk Away From A Goodbye
2. Edge Of Tomorrow
3. Nothing Left To Say
4. Heart Of The Storm
5. The Sound Of Goodbye
6. The Darkness Of This Dawn
7. Yuo Hold Me Down
8. Angel Eyes
9. Everything You´ve Got
10. Tangled In Blue
11. Burning Fire
Gesamtspielzeit: 54:00

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über SUNSTORM


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 18.06.2016
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: