ARMORED SAINT - Carpe Noctem
Label: Metal Blade Records
Nicht nur, dass sich die Meisten wohl extrem über die Rückkehr von Joey Belladonna zu ANTHRAX freuten, auch für AMORED SAINT-Fans hatte das Ganze eine gute Seite, denn bereits seit 2006 ist John Bush wieder fester Sänger der Amerikaner, die seither mit „La Raza“ (2010) und „Win Hands Down“ (2015) zwei gelungene und von Fans und Kritiker durchwegs positiv aufgenommene Platten veröffentlichten.

Nun legt die Truppe mit „Carpe Noctem“ das erste Live-Album seit über zehn Jahren nach. Darauf zu finden natürlich alle wichtigen Klassiker sowie die stärksten Nummern der beiden erwähnten Alben. Das Teil klingt zudem recht unangetastet und somit wirklich live. Aufgenommen wurde 2015 in Wacken und man kann somit von der Soundqualität sowie der Stimmung überzeugen, kommt jedoch mit gerade mal acht Tarcks nicht mal auf 40 Minuten, was überaus Schade ist für eine Full-Price CD. Vielleicht hätte das Ding als Bonus-Disc beim nächsten Album besser gepasst, aber so haben Fans der Ausnahmetruppe etwas „neues“ Futter bis zum hoffentlich bald erscheinenden Nachfolger von „Win Hands Down“.

www.armoredsaint.com

Keine Bewertung

Tracklist:
1. Win Hands Down
2. March Of The Saint
3. Stricken By Fate
4. Last Train Home
5. Mess
6. Aftermath
7. Left Hook From Right Field
8. Reign Of Fire
Gesamtspielzeit: 38:11

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über ARMORED SAINT


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 25.02.2017
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: