STEPHEN PEARCY - Smash
Label: Frontiers Records
Da bei RATT immer noch herumgestritten wird, wer jetzt mit wem und mit welchem Namen herumtourt, anstelle neues Material zu erarbeiten, hat sich der 60jährige Stephen Pearcy, seines Zeichen Gründer, Songwriter und Sänger der umstrittenen Band, dazu entschlossen, sein viertes Soloalbum auf den Markt zu hieven! Und seien wir uns mal ehrlich, eine Band steht und fällt mit der Gesangsstimme und auch die alteingeschweißten RATT-Fans wollen bei Solokonzerten von Pearcy lieber das alte Zeugs hören. Somit hat er im Kindergartenkrieg um die Band im Jetzt und auch wie immer die Streitigkeiten ausgehen, die Nase bzw. die Stimmbänder vorne.

Mit Produzenten Beau Hill an seiner Seite, der auch die ersten Alben von RATT produziert und zum Erfolg gebracht hat, kamen 13 gar nicht mal so schlechte Songs auf die Silberscheibe bzw. auf Vinyl heraus. Man kann sich jetzt darüber mokieren, dass Stephens Stimme etwas dünn daher kommt, aber auch jetzt mal ehrlich - der beste Sänger unter der Sonne Kaliforniens war er nie und das wird sich auch im Alter mit Sicherheit nicht mehr ändern. Darum sollte man sich über Songs wie „Rain“, „Want To Much“ oder „Jamie“ erfreuen, die mit dem Rest eine gute dreiviertel Stunde 80er L.A. Feeling verbreiten. Nicht mehr und nicht weniger. Und wenn sich die Band wieder zum X-ten Mal zusammenrauft, wird sicherlich auch nicht mehr RATT Mucke dabei herauskommen als bei diesem Solowerk und bei den Konzerten werden so oder so wieder nur die alten Songs gefordert. Also CD rein und mit dem Kopf wackeln.

www.stephen-pearcy.com


5 von 7 Punkten

Tracklist:
1. I Know I’m Crazy
2. Ten Miles Wide
3. Lollipop
4. Dead Roses
5. Shut Down Baby
6. Hit Me With A Bullet
7. Want Too Much
8. What Do Ya Think
9. Jamie
10. Rain
11. Can’t Take It (Album Version)
12. Summer’s End
13. Passion Infinity
Gesamtspielzeit:

MadMax
Weitere Beiträge von MadMax

Weitere Beiträge über STEPHEN PEARCY


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 27.02.2017
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: