ARCH ENEMY - As The Stages Burn!
Label: Century Media
ARCH ENEMY haben mit ihrem Sängerinnenwechsel und dem dazugehörigen Album „War Eternal“ mächtig für Wirbel gesorgt. Michael Amott hat aber alle Schachzüge richtig und mit Bedacht geplant. So wurde der Ausstieg von Aushängeschild Angela Gossow erst nach Fertigstellung des neuen Werkes mit Neuzugang Alissa White-Gluz bekannt gegeben. So ließ man den Fans keine Zeit für Spekulationen oder Zweifel und überrollte die Death Metal Jünger sogleich mit einem fetten Ausrufezeichen in Form des Titeltracks.

Die Welt war also auch 2014 für alle ARCH ENEMY Fans noch in Ordnung, zumal Alissa mühelos die Fußstapfen ihrer Vorgängerin ausfüllen konnte und die Live-Shows auch heute noch mitreißend wie eh und je erscheinen. Da überrascht es auch nicht, dass die Schweden nun mit dem aktuellen Release „As The Stages Burn!“ bereits bei ihrem sechsten Live-Album angekommen sind. Novum dabei aber, dass man zum ersten Mal nicht im fernen Osten aufnahm, sondern eine Show auf dem legendären Wacken Open Air mitschnitt.

Soundtechnisch ist natürlich alles in bester Ordnung, was wahrscheinlich sowieso keiner angezweifelt hätte. Die Show ist fett und vollgepackt mit Hits und Klassikern der Truppe. Die Musiker sind sowieso Perfektionisten und auch Alissa ist auf dieser Aufnahme stimmgewaltig und transportiert den Live-Sound mühelos ins heimische Wohnzimmer. Auch die Bildqualität kann sich sehen lassen, denn das fette Bühnendesign, die Outfits, Pyros und die Lichtshow tragen mühelos ihr Übriges bei, um auch die eigene Wohnung zur Bühne zu machen. Wacken-Aufnahmen sind sowieso ein Garant für ein starkes Erlebnis mit den zahlreichen Kameras und der gewaltigen Zuschauerzahl. Amott und Jeff Loomis (Ex-NEVERMORE) harmonieren als geniales Gitarrenduo auch live perfekt und arbeiten sich mühelos durch Rifforgien, Soli und Leads, von Tracks wie „Ravenous“, dem Stampfer „My Apocalypse“, dem neuen Kracher „You Will Know My Name“ oder den Alltime-Hits „We Will Rise“ und „Nemesis“, die auch hier das Publikum forderten.

Aber was wäre eine Live-Veröffentlichung ohne Bonusmaterial auf DVD/BluRay? Das gibt es in Form weiterer Live-Aufnahmen aus Tokyo aus dem Jahr 2015 sowie verschiedenen offiziellen Videos. Leider sucht man aber vergeblich nach Interviews, Making-Offs oder irgendwelchen Dokumentationen.

„As The Stages Burn!“ macht eigentlich alles richtig, außer dass es leider kein neues Studio-Album, auf das Fans seit gut drei Jahren sehnsüchtig warten, darstellt. Wer auf Live-Material steht und sich als ARCH ENEMY Fan bezeichnen kann, muss aber hier zugreifen.

www.archenemy.net

Keine Bewertung

Tracklist:
1. Khaos Overture
2. Yesterday Is Dead And Gone
3. War Eternal
4. Ravenous
5. Stolen Life
6. My Apocalypse
7. You Will Know My Name
8. Bloodstained Cross
9. Under Black Flags We March
10. As The Pages Burn
11. Dead Eyes See No Future
12. Avalanche
13. No Gods, No Masters
14. We Will Rise
15. Nemesis
16. Fields Of Desolation
Gesamtspielzeit: 69:44

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über ARCH ENEMY

CD-Bewertung
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 5
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 05.04.2017
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: