DRAGONY - Lords Of The Hunt
Label: Limb Music
Die 2007 als DRAGONSLAYER und heute DRAGONY betitelte Band aus Wien feiert bereits ihren zweiten Geburtstag und kann neben zahlreichen Shows als Headliner und Supporter von Truppen wie SERENITY, BLIND GUARDIAN, SONATA ARCTICA oder HAMMERFALL auf zwei Full-Length Alben zurückblicken.

Frontmann Sigi Samer (VISIONS OF ATLANTIS) und seine Jungs feiern nun mit euch gemeinsam mit der Kompilation „Lords Of The Hunt“ diesen runden Geburtstag und liefern damit Altes, Neues und Rares. Die Platte beginnt mit dem verspielten und offensichtlich an SABATON angelehnten Ohrwurm. Der zweite neue Song hört auf den Namen „Call Of The Wild“ und klingt noch typischer nach DRAGONY. Melodischer Doublebass Power Metal mündet in düster-heavy Riffing, ehe man in einen eingängigen Sing-a-Long Refrain verfällt. Fans werden entzückt sein!

Weiter geht es mit den zwei beliebten Tracks „The Longest Night“ und „Alcador“, die vom 2012 veröffentlichten DIY-Debüt „Legends“ stammen und hierfür extra nochmal neu aufgenommen wurden. Die pathetischen Hymnen sollten weitestgehend bekannt sein und tönen heute mit neuer Produktion auch um eine Ecke satter. Dazu gesellt sich der Bonustrack „Sparta (Elegy Of Heroes)“, der ebenso am Debüt vertreten war, sowie eine Karaoke Version zu „Shadowrunners“ vom zweiten Werk namens „Shadowplay“. Den Abschluss macht dann der vom Zweitling stammende Bonus-Track „The One And Only“, bekannt durch den Pop-Sänger CHESNEY HAWKES, der in seiner Metal-Variante eine ganz gute Figur macht.

DRAGONY bieten zu ihrem Geburtstag für Fans, und diejenigen die es noch werden wollen, eine rundum gelungene Kompilation, die mit zwei bisher unveröffentlichten Tracks womöglich für Anhänger, die beide Werke der Wiener bereits im Regal stehen haben etwas mager ausfallen mag, aber diese müssen selber entscheiden, ob sich die Platte für sie lohnt. Wer aber gerne noch etwas für´s Auge hat, der bekommt noch die Video-Clips von „Burning Skies“ und dem wohl gewagtesten Power Metal Cover „True Survivor“ von the one and only - THE HOFF, spendiert.

www.dragony.net

Keine Bewertung

Tracklist:
1. Lords Of The Hunt
2. Call Of The Wild
3. The Longest Night (Re-Recording 2016)
4. Alcador (Re-Recording 2016)
5. Sparta (Elegy Of Heroes)
6. The One And Only (CHESNEY HAWKES)
7. Shadowrunners (Karaoke)
8. Wings Of The Night (Demo 2008)
9. True Survivor (DAVID HASSELHOFF – Video)
10. Burning Skies (Video)
Gesamtspielzeit: 41:15

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über DRAGONY

CD-Bewertung
5 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
4 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 21.04.2017
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: