KISSIN´ DYNAMITE - Generation Goodbye - Dynamite Nights
Label: Afm Records
Die Dynamit küssenden Jungs aus Schwaben feiern dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen unter dem Namen KISSIN´ DYNAMITE (zuvor agierte man gut fünf Jahre als BLUES KIDS) und hauen dazu ihre erste Live-Platte auf den Markt, und die hat es quantitativ schon mal gewaltig in sich.

Ganze 25 Songs findet ihr auf „Generation Goodbye – Dynamite Nights“ und somit die ganze Platte und alle wichtigen Hits aus den fünf bisher veröffentlichten Alben. Von den Anfängen mit der Glam-rockigen Platte „Steel Of Swabia“ (2008) bishin zu letzten beiden Durchbruch-Scheiben „Megalomania“ (2014) und „Generation Goodbye“ (2016), bei denen man zum modernen Melodic/Heavy Metal wechselte.

Unglaublich, aber hier handelt es sich bei den fast zwei Stunden Material um eine einzige Show, die beim Heimspiel im Stuttgarter LKA Longhorn im vergangen Jahr zur Tour zum aktuellen Album, aufgenommen wurde. Bei bestem und authentischem Live-Sound geben die Jungs, die trotz ihrer mittlerweile schon relativ langen Karriere erst Mitte 20 sind, alles und liefern eine starke Performance, die gespickt mit Klassikern wie „Sex, Money, Power“, „Sex Is War“ oder „I Will Be King“ sowie den aktuelleren Hits der Marke „DNA“, „Hashtag Your Life“ oder „Highlight Zone“ zeigen, dass sie mittlerweile mühelos bei den ganz Großen mitspielen können. Als kleines Special holten sich die Jungs zudem Jennifer Haben (BEYOND THE BLACK) für ein Duett mit Fronter Hannes Braun zur Powerballade „Masterpiece“ auf die Bühne.

Natürlich gibt es dazu auch eine DVD-Version, zu der mir aber nur die Tracks „She Came, She Saw“ und „Masterpiece“ auf Youtube zur Verfügung stehen. Qualitativ geht der Zusammenschnitt absolut in Ordnung, doch der mittelgroße Club bietet den Jungs nur eine relativ kleine und unspektakuläre Stage, die oftmals nicht optimal ausgeleuchtet scheint, so dass die Musiker immer mal wieder nur als Schatten zu sehen sind, was teilweise schade ist, sich aber natürlich nicht zwangsweise über die ganze DVD erstrecken muss.

KISSIN´ DYNAMITE haben sich mit viel Schweiß, Blut und Tränen eine Fanbase erarbeitet und befinden sich nach wie vor auf dem Weg nach oben. Das Live-Album gesellt sich mühelos zu den qualitativ hochwertigen Veröffentlichungen der Truppe und macht Lust auf weitere Auftritte der noch immer recht jungen Band.

www.kissin-dynamite.de

Keine Bewertung

Tracklist:
1. Intro
2. Generation Goodbye
3. Money, Sex & Power
4. DNA
5. Highlight Zone
6. Running Free
7. Love Me Hate Me
8. If Clocks Were Runing Backwards
9. She´s A Killer
10. Deadly
11. She Came She Saw
12. Somebody To Hate
13. Operation Supernova
14. Only THe Good Die Young
15. Out In The Rain
16. Against The World
17. Masterpiece
18. Supersonic Killer
19. Sex Is War
20. Hashtag Your Life
21. Steel Of Swabia
22. Ticket To Paradise
23. Six Feet Under
24. I WIll Be King
25. Flying Colours
Gesamtspielzeit: 113:33

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über KISSIN´ DYNAMITE


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 10.07.2017
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: