ALTER BRIDGE - Live At The O2 + Rarities
Label: Napalm Records
Nach 13 Jahren, fünf Alben, einer goldenen Platte, drei silbernen und zahlreichen ausverkauften Tourneen und Festival-Auftritten, veröffentlichen die Ex-CREED Musiker gemeinsam mit SLASH-Sänger Myles Kennedy unter dem Banner ALTER BRIDGE bereits das dritte Live-Album. „Live At The O2“ ist mit seinen zwei Discs und mehr als 100 Minuten aber nicht nur das umfangreichste Live-Werk der Amerikaner, sondern wartet noch mit einer Bonus Disc, vollgestopft mit Raritäten, auf.

Die zwei Discs sind natürlich in bester Live-Soundqualität und voll mit allen wichtigen Hits, Singles und Hymnen der Band. Von „The Writing On The Wall“ über „Ghost Of Days Gone Bye“, „Isolation“ bis hin zu dem neueren Hit „Show Me A Leader“ und unvermeidbaren Live-Tracks wie „Metalingus“, „Open Your Eyes“ und „Rise Today“ ist alles vorhanden, was der ALTER BRIDGE Fan von den Herren hören möchte. Dazu kommt noch „Water Rising“, das von Gitarrist und Mastermind Mark Tremonti selbst gesungen wurde, eine Akustik-Version von „Watch Over You“ und natürlich die Überhymne „Blackbird“. Zwar kommt die Intensität einer AB-Show auf den CDs nicht ganz so gut rüber, wie eben die echte Erfahrung, doch Marc Tremonti und seine Truppe haben sich reichlich Mühe gegeben, ihren Fans eine möglichst authentische Erfahrung ins heimische Wohnzimmer zu bringen. Auch Myles ist bei bester Stimme, das Publikum feiert ausgelassen mit und auch sonst gibt es nicht wirklich etwas zu bemängeln, außer vielleicht, dass zwischen den Tracks hier und da eine kurze Pause zu vernehmen ist.

Auf der dritten Disc haben ALTER BRIDGE nun alle Raritäten, die sich bisher in Form von Bonus Tracks oder Japan-exklusiven Songs so in den Jahren angesammelt haben, zusammengefasst, damit nun auch jeder Fan diese mühelos genießen kann. Diese unterscheiden sich zwar teilweise leicht vom regulären Material, sind aber qualitativ absolut nicht zu unterschätzen. Schon das emotionale „Breathe“ macht Lust auf mehr. Aber auch das mit einem leichten Southern Rock ausgestattete „Cruel Sun“ und das dezent an CREED erinnernde „Solace“ haben ihre Daseinsberechtigung. Zwar erreichen nicht alle Raritäten diese Qualität, einen wirklichen Ausfall findet man aber natürlich auch nicht.

Fans von ALTER BRIDGE bekommen hier die Vollbedienung mit allem was die Band so groß gemacht hat – wer die Amis bereits live erleben durfte, weiß wovon ich spreche. Die Zusammenstellung der Rare-Tracks ist, auch wenn nichts komplett Neues oder Unveröffentlichtes dabei ist, auch eine nette Idee und peppt den Release nochmal auf.


Tracklist CD3 „Rarities”:

1 Breathe
2 Cruel Sun
3 Solace
4 New Way To Live
5 The Damage Done
6 We Don’t Care at All
7 Zero
8 Home
9 Never Borne To Follow
10 Never Say Die (Outright)
11 Symphony Of Agony (The Last Of Our Kind)

www.alterbridge.com

Keine Bewertung

Tracklist:
1. The Writing On The Wall
2. Come To Life
3. Addicted To Pain
4. Ghost Of Days Gone By
5. Cry Of Achilles
6. The Other Side
7. Farther Than The Sun
8. Ties That Blind
9. Water Rising
10. Crows On A Wire
11. Watch Over You (Acoustic)
12. Isolation
13. Blackbird
14. Metalingus
15. open Your Eyes
16. Show Me A Leader
17. Rise Today
18. Poison In Your Veins
19. My Champion
Gesamtspielzeit: 102:00 + 39:38

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über ALTER BRIDGE


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 08.09.2017
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: