SIXX:A.M. - The Heroin Diaries
Label: Eleven Seven Music
[CLASSICKS] - REVIEW     Erscheinungsjahr:2007
Eigentlich startete der ehemalige MÖTLEY CRÜE Bassist Nikki Sixx das Projekt SIXX:A.M. gemeinsam mit DJ Ashba und Sänger und Produzent James Michael „nur“ um einen Soundtrack für seine Biografie „The Heroin Diaries“ aufzunehmen. Doch die Resonanzen auf das Album sowie die Single „Life Is Beautiful“ waren so gewaltig, dass man sich auf die Bühne begab und nun schon auf insgesamt fünf Alben sowie dazugehörige Chart-Erfolge zurückblicken kann. Der Rest ist daher Geschichte.

Nun bringt Nikki zum 10-jährigen Jubiläum „The Heroin Diaries“ neu auf den Markt, denn womöglich kennen neuere Fans dieses Werk noch gar nicht. Man hört schon im Intro und dem Opener „Van Nuvs“, der sich bereits einschlägig mit Drogen beschäftigt, dass es sich hier um ein sehr persönliches und emotionales Konzeptalbum handelt. Voller Gefühl, mit starken Melodien und sehr viel 80s Rock spielt sich die Band schnell in die Herzen von Fans des Genres, ehe man in den erwähnten ersten großen Hit der Band überleitet. „Life Is Beautiful“ ist ein starkes musikalische Statement, dass sich perfekt als Single eignet und als typischer Stadion-Rocker schnell ins Ohr geht und zum Mitbrüllen und Feuerzeuge Erheben einlädt.

Verwunderlich ist die Tatsache klarerweise nicht, dass das Album diesen Weg geht. Erst sechs Jahre zuvor wurde Sixx clean, nachdem er aufgrund seiner jahrelangen Dekadenz, Drogeneskapaden und übertriebenen Lebensstils fast sein Leben verlor. Sixx sagt selbst, dass er froh ist, dieses Buch geschrieben und den Soundtrack dazu veröffentlicht zu haben, denn auch zehn Jahre später danken ihm ehemalige Abhängige noch für die Inspiration und den positiven Einfluss, die diese Werke auf diese hatten.

Zu groß muss ich auf dieses starke Debüt, einer zum Glück immer noch auf höchstem Niveau agierenden Band nicht eingehen, denn hier gibt es nur „Just killers – no fillers“ aus dem klassischen Melodic Hard Rock Bereich, auch wenn sich die Band mittlerweile in eine etwas modernere Richtung bewegt hat, was aber alles andere als negativ gemeint ist.

Fans von SIXX.A.M., die das Debüt eventuell noch nicht kennen, dürfen bedenkenlos zugreifen, Neueinsteiger ebenso – diese sollten aber gleich auch die beiden aktuellen Werke „Prayers For The Damned“ und „Prayers For The Blessed“ mitnehmen.

Wer das Werk schon daheim hat, sollte es sich vielleicht dennoch überlegen, da man drei Neuaufnahmen der größten Hits des Debüts, die den aktuellen Songs näher sind, auf das Album gepackt hat und auch eine Edition in Vinyl, sowie eine Graphic Novel anfertigen ließ.

sixxammusic.com

Keine Bewertung

Tracklist:
1. X-Mas In Hell
2. Van Nuvs
3. Life Is Beautiful
4. Pray For Me
5. Tomorrow
6. Accidents Can Happen
7. Intermission
8. Dead Man´s Ballet
9. Heart Failure
10. Girl With Golden Eyes
11. Courtesy Call
12. Permission
13. Life After Death
14. Life Is Beautiful 2017
15. Accidents Can Happen 2017
16. Girl With Golden Eyes 2017
Gesamtspielzeit: 66:22

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über SIXX:A.M.


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 12.11.2017
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: