ENDSEEKER - Flesh Hammer Prophecy
Label: FDA Records
Und noch ein Schweden-Todesblei Kommando aus dem Hause FDA Records. Doch ebenso wie MASSIVE ASSAULT als Holländer, die logischerweise keine Schweden sind, leihen sich auch ENDSEEKER nur den Sound aus dem Norden und holen sich diesen in die deutschen Lande.

Ganz im guten alten 90er Jahre Stil von DISMEMBER oder ENTOMBED knüppeln sich die Hamburger, die eventuell mit der Fähre hier und da auch physisch einen Abstecher nach Schweden machen, durch ihre acht präzisen Abrissbirnen. Da ist es kaum zu glauben, dass „Flesh Hammer Prophecy“ erst das Debüt der Deutschen, die zuvor nur eine EP und eine Split veröffentlichten, darstellt. Doublebass-Attacken, flirrende Gitarrenmelodien- und Soli sowie saugeiler Groove, der perfekt abgemischt und druckvoll aus den Boxen donnert, sind die Grundelemente der vier Musiker, während ihr Sänger Lenny, der auch bei DEVASTATOR und TOLLWUT frontet, stimmgewaltig und manchmal richtig schön hysterisch durch die Tracks gurgelt und immer wieder für kleine Überraschungen sorgt. Spätestens mit „Feasting On The Decomposed“ traut man sich auch an ein paar modernere Elemente und schraubt das Tempo etwas runter, was der Intensität beim fast schon hymnischen Refrain zu Gute kommt. Atmosphärische, für das Genre verhältnismäßig hochmelodische Gitarren sorgen für eine dichte Atmosphäre und den vielleicht überraschendsten Track des Albums. Wütende Geballer mit zahlreichen Tempiwechsel und stets dynamischer Rhythmik wie „Shredding Your Graven Image“ oder das wieder hysterisch bis wütende „Black Star Risign“ stehen dazu im krassen Gegensatz und machen das Debüt der Hamburger verdammt spannend. Dazu kommt ein mehr als gelungenes Cover der kürzlich verstorbenen BOLT THROWER.

ENDSEEKER könnten in Zukunft die Lücke, die die dahingeschiedenen DISMEMBER hinterlassen haben mühelos schließen, sollte man weiter in dieser Qualität Alben veröffentlichen. Ein Death Metal Brett, das präzise, wütend und brutal daher kommt, sich aber auch etwas traut.

de-de.facebook.com/endseekermusic


6 von 7 Punkten

Tracklist:
1. Into The Fire
2. Flesh Hammer Prophecy
3. Demon Spawn
4. Malicious Instinct
5. Worshipping The Bloodthirsty
6. Feasting On The Decomposed
7. Shredding Your Graven Image
8. Black Star Rising
9. Powder Burns (BOLT THROWER)
10. Possessed By The Flame
Gesamtspielzeit: 42:16

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über ENDSEEKER


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 04.03.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: