SAXON - Wheels Of Steel
Label: BMG | Rhino
[CLASSICKS] - REVIEW     Erscheinungsjahr:1980
Heutzutage ist es üblich, dass eine Band alle zwei bis drei Jahre ein neues Album auf den Markt bringt, um im Gespräch zu bleiben oder Geld zu verdienen. Ende der 70er und in den 80er Jahren war das anders, da konnte es schon passieren, dass eine Formation zwei bis drei LPs in kürzester Zeit veröffentlichte wenn die Kreativität nur so sprudelte.

Eine dieser fleißigen Bands waren SAXON, die 1979 ihr gleichnamiges Debüt veröffentlichten und nur kurze Zeit darauf 1980 gleich weitere zwei Werke auf die Metalgemeinde los ließen. „Wheels Of Steel“ lautete der Titel von SAXON’s Zweitwerk und übertrumpfte den Vorgänger gleich deutlich was Kreativität und musikalisches Können betraf. Besonders beeindruckend der Wandel den die Band in kurzer Zeit vollzog. Vom Glam Rock inspirierten Sound der 70er zum beinharten Heavy Metal, wie man ihn heute von Biff und seinen Mitstreitern gewohnt ist.

Klassiker der Bandhistorie, die auch heute noch unverzichtbar auf jedem Live-Gig sind, wie „Motorcycle Man“, „747 (Strangers In The Night)“, bei dem der weißhaarige Sänger brilliert oder „Wheels Of Steel“, sind nur drei Nummern, die aus dem schier endlosen Bandkatalog der Briten, die schon zu Anfangstagen erschaffen wurden, nicht mehr weg zu denken sind. Und auch dieser Meilenstein des Genres ist nun als Special Edition mit verbessertem Sound und fettem Package erhältlich.

Die ursprünglichen neun Songs sind natürlich nicht genug und so gibt es zum Beispiel als Draufgabe „Suzie Hold On“ und „Wheels Of Steel“ als seltene Demo Versionen oder sechs Live-Mitschnitte vom legendären Monsters Of Rock Festival in Donington, aufgenommen 1980. Somit eine kleine Zeitreise inklusive. „Wheels Of Steel“ bedeute für die Engländer den ersehnten Durchbruch und verschaffte den Jungs Goldstatus in ihrer Heimat und legte somit den Grundstein dieser tollen Karriere. Mit „747 (Strangers In The Night)“ und „Wheels Of Steel“ erklommen die Jungs auch das erste Mal die heimischen Top 40 und machten sich so einem breiteren Publikum bekannt.

Das Album ist ebenfalls als CD (24 Seiten Mediabook) oder LP erhältlich und dank der schönen Aufmachung mit vielen seltenen Fotos und Anekdoten wieder ein Pflichtkauf für Fans von SAXON und macht sich schön im Schrank.

www.saxon747.com

Keine Bewertung

Tracklist:
1. Motorcycle Man
2. Stand Up And Be Counted
3. 747 (strangers In The Night)
4. Wheels Of Steel
5. Freeway Mad
6. See The Light Coming
7. Street Fighting Gang
8. Suzie Hold On
9. Machine Gun
10. Bonus: Suzie Hold On (1980 Demo Rehearsals)
11. Wheels Of Steel (1980 Demo Rehearsals)
12. Stallions Of The Highway (live B-side)
13. Motorcycle Man (live At Donington 1980)
14. Freeway Mad (live At Donington 1980)
15. Wheels Of Steel (live At Donington 1980)
16. 747 (strangers In The Night) (live At Donington 1980)
17. Machine Gun (live At Donington 1980)
Gesamtspielzeit: 72:36

AndyVanHalen
Weitere Beiträge von AndyVanHalen

Weitere Beiträge über SAXON


CD-Bewertung
0 Stimmen [LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
0 Stimmen
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 05.04.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: