ANTHRAX - Kings Among Scotland
Label: Nuclear Blast
Auch wenn sich ANTHRAX mittlerweile länger für neue Alben Zeit lassen, sind die alten Herren keinen Deut ruhiger oder fauler geworden. Stets auf Tour und auf fast allen wichtigen Festivals im 2-Jahres Takt vetreten, sorgen die Amis immer noch für energische und unvergleichliche Thrash-Shows.

Da verwundert es auch nicht, dass Ian Scott und seine Jungs auch gerne immer wieder neue Live-Releases raus hauen – und die machen auch immer eine Menge Spaß. Der neueste Output heißt nun „Kings Among Scotland“ und bietet auf 18 Tracks eine abwechslungsreiche Setlist mit einigen Überraschungen und authentischem Sound. Gerade der letzte Punkt war den Milzbrand-Thrashern immer sehr wichtig und so kommt der Sound transparent, druckvoll, aber doch sehr originalgetreu daher. Klar, kein Vergleich zum echten Erlebnis, aber durchaus nahe dran. Vor allem die BluRay zu „Chile On Hell“ von 2014 hat das schon sehr gut verdeutlicht und da schließt „Kings Among Scotland“ zumindest auf der CD-Version fast nahtlos an. Aber auch bildtechnisch ließen sich die Herren nicht lumpen und liefern trotz der etwas kleiner geratenen Bühne im schottischen Glasgow, auf der im Februar das gezeigte Konzert abgehalten wurde, eine bewegungsfreudige und sehenswerte Performance.

Dabei gehen Fronter Joey Belladonna und der Rest der mehrfach Grammy-nominierten Bande auch sofort mit „A.I.R.“ in die Vollen. Aber auch weitere Perlen wie „Madhouse“, „Caught In A Mosh“ oder „Inidans“, bei dem Joey auch gleich mal nach dem legendären „Warcry!“–Ruf pausiert, um die Fans gewaltig anzustacheln, wodurch der Klassiker auf gut zehn Minuten kommt. Dazu gesellen sich auch Hits der neueren Alben der Marke „Blood Eagle Wings“, „Breathing Lightning“ oder das episch angehauchte „Be All, End All“, die live allesamt wunderbar funktionieren und sofort Lust auf ein Konzert der Legende machen. Weniger oft gespielte Songs wie „Imitation Of Life“ und „One World“ haben aber auch Einzug in die Setlist gefunden. Das Spezielle an der Show ist aber, dass man vorab die Fans entscheiden ließ, welche Songs gespielt werden sollen, während der zweite Part der Show das komplette „Among The Living“ Album abdeckt.

Mit den gut zwei Stunden „Kings Amongs Scotland“ machen ANTHRAX wieder alles richtig, außer vielleicht, dass es sich nicht um ein neue Studio-Album handelt und es schon zahlreiche Live-Umsetzungen der Band gibt. Wer nicht genug bekommen kann, oder noch keinen Live-Mitschnitt besitzt, der kann blind zugreifen. Alle anderen müssen sich übergelegen, ob sich das Ganze für sie lohnt, oder ob man nicht doch einfach „Chile On Hell“ wieder einlegt.

anthrax.com

Keine Bewertung

Tracklist:
1. A.I.R.
2. Madhouse
3. Evil Twin
4. Medusa
5. Blood Eagle Wings
6. Fight Em Till You Can´t
7. Be All, End All
8. Breathing Lightning
9. Among The Living
10. Caught In A Mosh
11. One World
12. I Am The Law
13. A Skeleton In The Closet
14. Efilgnikcufecin (N.F.L.)
15. A. D.I. Horror Of It All
16. Indians
17. Imitation Of Life
18. Antisocial
Gesamtspielzeit: 120:30

maxomer
Weitere Beiträge von maxomer

Weitere Beiträge über ANTHRAX

CD-Bewertung
2 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
[LESERCHARTS]
Deine Bewertung:
  



War diese Kritik hilfreich?
1 Stimme(n)
Durchschnitt: 7
Deine Bewertung:
  


Beitrag vom 30.04.2018
Zurück


Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar: