MEGADETH - Anthologie kommt

35 Thrash Metal-Klassiker aus 35 Jahren: Mit der Veröffentlichung von Warheads On Foreheads zelebrieren Megadeth im Frühjahr 2019 ihr 35. Jubiläum! Die als 3 CD und 4LP erhältliche Anthologie erscheint am 22. März und umspannt ihre gesamte bisherige Karriere – vom allerersten Studioalbum Killing Is My Business... bis hin zum aktuellen Dystopia-Longplayer, der ihnen erst im Jahr 2017 einen Grammy Award bescherte.

„Vor 35 Jahren habe ich dieser Band den Namen Megadeth gegeben, und die Songs, die auf diesem Album vereint sind, halte ich für die effizientesten Waffen, die wir in unserem Arsenal haben“, kommentierte Dave Mustaine die Zusammenstellung des Albums. „WOF – das ist in der Sprache des US-Militärs ein Begriff für die Zielgenauigkeit. Es geht schließlich immer darum, das geeignete Geschoss für den jeweiligen Auftrag zu finden... und diese Stücke sind alle so gestrickt, dass sie maximale Zerstörung (oder maximales Abwehr- oder Abbremsvermögen) garantieren.“

Im Jahr 1984 fasste Dave Mustaine den Plan, eine neue Band zu gründen: Sie sollte härter, heavier, vor allem viel schneller sein als alle anderen Bands. Sein Ansatz als Songwriter war bereits sehr ausgereift, und nun wollte er die Haltung und die Energie des Punk mit der Wucht und den druckvollen Riffs des Metal zusammenbringen – und obendrein kein Blatt vor den Mund nehmen, gesellschaftspolitische Themen ganz offen ansprechen in den Songtexten. Zusammen mit Bassist David Ellefson und Schlagzeuger Gar Samuelson schuf er zunächst drei (inzwischen legendäre) Demosongs, die als Tape sofort massiv die Runde machten und der Band wenig später einen ersten Deal mit Combat Records bescherten.



Die nun erscheinende Anthologie Warheads On Foreheads setzt genau an diesem Punkt an und zeichnet die gesamte Entwicklung ihres Sounds nach: Los geht’s mit frühen Thrash-Klassikern „Rattlehead“ und „Mechanix“ vom 1985 veröffentlichten Debütalbum Killing Is My Business... And Business Is Good! – womit zugleich der offizielle Grundstein für jenes Genre gelegt war, das man schließlich Thrash Metal taufen sollte. (VH1 sollte das Debüt zudem erst kürzlich zum „Greatest Thrash Metal Debut Of All Time“ ernennen). Für die Begründer des Genres folgte schon 1986 der Deal mit Capitol Records, wo noch im selben Jahr der Nachfolger Peace Sells... But Who’s Buying? erschien: Gleich der nächste Klassiker, der ihnen obendrein die erste Goldauszeichnung und später auch erstes Platin in der Heimat garantierte.

Von Peace Sells... auf der Anthologie vertreten ist neben „The Conjuring“ auch der Titel „Good Mourning/Black Friday“, der für Pitchfork „alles vereint, was am Hardcore so großartig ist – kombiniert mit einem dezenten Angeber-Faktor, der bei weniger versierten Musikern zwangsläufig zu blutenden Fingern führen würde“. Vom Platinalbum So Far, So Good, So What! (1988) ist „In My Darkest Hour“ auf dem Album vertreten, vom Grammy-nominierten Rust In Peace-Longplayer aus dem Jahr 1990 die Songs „Hanger 18“ und „Holy Wars... The Punishment Due“, und vom legendären Countdown To Extinction-Album (1992, 2x US-Platin, wiederum Grammy-nominiert; DE: #18) sind u.a. „Symphony Of Destruction“ und „Sweating Bullets“ zu hören. Weitere Highlights der neuen 3CD sind „A Tout Le Monde“ und „Reckoning Day“ von Youthanasia (1994), „Kingmaker“ vom Super Collider-Album, das erst 2013 die US-Top-10 aufmischte – in den US-amerikanischen Hard-Rock- und Top-Rock-Albumcharts sicherte es sich sogar je einen Platz in den Top-3 –, sowie „She-Wolf“ (von Cryptic Writings aus dem Jahr 1997) und natürlich auch der Titeltrack des aktuellen Albums Dystopia.

Dass Megadeth auch gut drei Jahrzehnte nach ihrer Gründung tonangebend im Thrash Metal-Genre sind, bewiesen sie erst 2016 mit der LP Dystopia, die ihnen massive Charterfolge (wie davor zuletzt in den frühen Neunzigern; u.a. auch Top-10 in Deutschland), ihren allerersten Grammy-Gewinn und jede Menge Kritikerlob bescherte. (Für den Guardian ein Fünf-von-Fünf-Sternen-Album: „Eine Wahnsinnsrückkehr zu topmodernem Bombast und technischer Versiertheit“).

Seit Megadeth im Jahr 1984 ihre ersten Songs vom Stapel gelassen haben und damit den Grundstein für das Thrash Metal-Genre legen sollten, konnte die Band um Dave Mustaine weltweit mehr als 38 Millionen Alben verkaufen. Nach etlichen Auszeichnungen, Stadionkonzerten rund um den Globus und insgesamt gleich 12 Grammy-Nominierungen, konnten sie 2017 schließlich den Grammy für die „Best Metal Performance“ in Empfang nehmen (für den Song „Dystopia“). Auf der nun erscheinenden Anthologie wird ihre Entwicklung seit 1984 sehr gut nachvollziehbar – und man hört vor allem auch, dass sie es einfach immer wieder wissen wollten: Das gilt heute, nach so vielen Platinauszeichnungen, genauso wie ganz am Anfang, als sie sich ihren Ruf erst noch mühsam erspielen mussten...

3-CD TRACKLIST

DISC 11. Rattlehead


2. Mechanix

3. Killing Is My Business…And Business Is Good!

4. The Conjuring

5. Wake Up Dead

6. Devils Island

7. Good Mourning / Black Friday

8. Set The World Afire

9. In My Darkest Hour

10. Holy Wars…The Punishment Due



DISC 2

1. Hangar 18

2. Tornado Of Souls

3. Rust In Peace…Polaris

4. Five Magics

5. Take No Prisoners

6. Skin O’ My Teeth

7. Angry Again

8. Symphony Of Destruction

9. Sweating Bullets

10. A Tout Le Monde

11. Train Of Consequences

12. Reckoning Day



DISC 3

1. Trust

2. She-Wolf

3. Wanderlust

4. Dread and the Fugitive Mind

5. Blackmail The Universe

6. Washington Is Next!

7. Head Crusher

8. Public Enemy No. 1

9. Kingmaker

10. The Threat Is Real

11. Poisonous Shadows

12. Death From Within

13. Dystopia

4-LP TRACKLIST

SIDE A

1. Rattlehead

2. Mechanix

3. Killing Is My Business…And Business Is Good!

4. The Conjuring

5. Wake Up Dead


SIDE B

1. Devils Island

2. Good Mourning / Black Friday

3. Set The World Afire



SIDE C

1. In My Darkest Hour

2. Holy Wars…The Punishment Due

3. Hangar 18

4. Tornado Of Souls



SIDE D

1. Rust In Peace…Polaris

2. Five Magics

3. Take No Prisoners

4. Skin O’ My Teeth

5. Angry Again

SIDE E

1. Symphony Of Destruction

2. Sweating Bullets

3. A Tout Le Monde

4. Train Of Consequences

5. Reckoning Day



SIDE F

1. Trust

2. She-Wolf

3. Wanderlust

4. Dread and the Fugitive Mind



SIDE G

1. Blackmail The Universe

2. Washington Is Next!

3. Head Crusher

4. Public Enemy No. 1

5 Kingmaker



SIDE H

1. The Threat Is Real

2. Poisonous Shadows

3. Death From Within

4. Dystopia

Uploaded by maxomer am 11.2.2019

Diesen Beitrag per E - Mail verschicken:
An:
Von:
Kommentar:
Seite Drucken
Zurck