GLORYHAMMER - Legends From Beyond The Galactic Terrorvortex
GLORYHAMMER
Legends From Beyond The Galactic Terrorvortex
(Power Metal)

 


Label: Napalm Records
Format: (LP)

Release: 2019


Für das dritte Werk hat sich Pirat, Keyboard, Bohnenliebhaber und Space-Zauberer Christopher Bowes (ALESTORM) und seine Truppe von GLORYHAMMER etwas mehr Zeit gelassen. Gut vier Jahre sind vergangen seitdem Angus McFife sich in ferner Zukunft dem bösen Zauberer Zargothrax stellen musste. Nun ist das Land von Dundee erneut in Gefahr und nur Angus und der legendäre Hootsman können sich der Katastrophe auf „Legends From Beyond The Galactic Terrorvortex“ stellen.

Die abgefahrene Story rund um Einhörner, Zauberer, Zeitreisen und einer schrägen Fantasy-Welt geht lückenlos weiter, doch musikalisch haben sich die Schotten mit dem deutschen Fronter auf jeden Fall weiterentwickelt. Immer noch gibt es abwechslungsreichen und fröhlichen Power Metal mit allem Schnickschnack und der nötigen Portion True Metal. Doch zunächst startet man nach einem hollywoodreifen Intro mitsamt sakralem Chor und allerlei Spielereien in den bombastischen Opener „The Siege Of Dunkheld (In Hoots We Trust)“, das stark an RHAPSODY zu ihrer „Enchanted Lands“ Zeit erinnert und dem in nichts nachsteht. Thomas „Angus“ Winkler verkündet sogleich begeistert, dass er aus der Zukunft zurückgekehrt sei um mit seinem Astral Hammer Dundee zur Seite zu stehen. Ein bombastischer und eingängiger Einstieg, der alles, was man an GLORYHAMMER liebt, mitbringt. Pathos, Power, starke Keys und Riffs und mitsingkompatible Refrains.

Doch GLORYHAMMER haben sich nicht auf die eine Richtung eingeschossen, denn das zuvor veröffentlichte „Gloryhammer“ kommt da um einiges direkter daher. Die an HAMEMRFALL erinnernde True Metal Hymne wird live sicher wunderbar funktionieren und sollte bei Konzerten die Fans stark einbinden. Auch „Masters Of The Galaxy“ mit astreinem JUDAS PRIEST Riff und opulenten Keyboards geht gut ins Ohr und lädt zum Mitbrüllen ein. Thomas hat sichtlich Spaß bei seiner Arbeit und legt sich voll ins Zeug. Aber auch der restlichen Truppe hört man den Spielspaß an. Um Atmosphäre und Tiefe zu gewinnen, aber auch um die Story voran zu treiben, gibt es hier und da mal gesprochene Parts und Dialoge zwischen den Helden und Antagonisten, die aber nie zu aufdringlich oder störend wirken. Denn vor allem stehen die Hymnen wie das mit starkem Riffing und einem gelungenen Sing-along Refrain ausgestattete „The Land Of Unicorns“ oder der fröhliche und mit ein paar poppigen Hooks ausgestattete Doublebass-Kracher „Power Of The Dragonflame“, im Vordergrund. Dass man hier nicht alles zu ernst nehmen sollte, zeigt auch der Titel von „Legendary Enchanted Jetpack“ bei dem Thomas mit seiner Stimme in höhere Regionen wandert, aber auch Gefühl zeigen darf. Und erneut schlägt vor allem der einprägsame Chorus mit einigen mehrstimmigen Parts, ein. Auch „Hootsforce“ ist unverschämt eingängig und führt den Trend von „Universe On Fire“ mit 80er Vibe, coolen Synthies und tanzbaren Rhythmen fort. Ein weiterer Hit auf dem wir uns bei den kommenden Shows freuen können. Nachdem „Battle For Eternity“ im Verhältnis wieder ernster und tiefgründiger daher kommt, gibt es mit „The Fires Of Ancient Cosmic Destiny“, der in fünf Parts unterteilt ist, in mehr als 13 Minuten den großen, dramatischen und finalen (?) Showdown zwischen den Protagonisten, aber auch einen netten Cliffhanger der schon jetzt Lust auf einen Nachfolger macht.

Klar, auch die dritte Platte von GLORYHAMMER trieft nur so vor Klischees, Pathos, Kitsch und Trash, aber genau das lieben wir an der sympathischen Truppe ja auch seit dem Debüt. Somit haben die Schotten wieder alles richtig gemacht und liefern genau das ab, was man von ihnen erwartet, haben sich aber musikalisch doch nochmal gesteigert und auf jeden Fall auch mehr Abwechslung abgeliefert. „Legend From Beyond…“ ist das bisher stärkste Werk von GLORYHAMMER und hält den Hammer des Power Metal somit weiterhin hoch. Mehr davon!

 

 


Tracklist “Legends From Beyond The Galactic Terrorvortex”:
1. Into The Terrorvortex Of Kor-Virliath
2. The Siege Of Dunkheld (In Hoots We Trust)
3. Masters Of The Galaxy
4. The Land Of Unicorns
5. Power Of The Dragonflame
6. Legendary Enchanted Jetpack
7. Gloryhammer
8. Hootsforce
9. Battle For Eternity
10. The Fires Of Ancient Cosmic Destiny
Gesamtspielzeit: 49:22


www.gloryhammer.com

 

GLORYHAMMER - Tales From The Kingdom Of Fife
GLORYHAMMER – Legends From Beyond The Galactic Terrorvortex
LineUp:
Thomas Winkler
Christopher Bowes
Paul Templing
James Spicemaster Cartwright
Ben Turk
8
Share on: