MÅNEGARM - Ynglingaättens Öde
MÅNEGARM
Ynglingaättens Öde
(Viking Metal)

 


Label: Napalm Records
Format: (LP)

Release: 15.04.2022


MÅNEGARM gehören zu den Urgesteinen im Bereich Viking/Black/Folk Metal und die Schweden wissen live und auf Platte stets zu begeistern. Deshalb werden es die Fans kaum mehr erwarten können, bis das neue Werk „Ynglingaättens Öde“ endlich auf den Markt kommt.

Der Beginn ist gleich einmal sehr dynamisch und man wird von den rasanten Viking-Rhythmen förmlich mitgerissen. Dazu ertönen wechselvolle Vocals aus der Kehle von Erik Grawsiö die meist sehr kraftstrotzend sind, jedoch beim Refrain choral ergänzt werden, und zwischendurch auch klar ertönen, was den urigen Charakter verstärkt. Somit wird in diesem zehnminütigen Titel so ziemlich alles verpackt, wofür MÅNEGARM steht. Folkig beginnt „Ulvhjärtat“, entwickelt sich jedoch zu einem sehr harten Track, der viel von einem Aufruf zur Schlacht an sich hat. „Adils Fall“ ist sehr rhythmisch und lädt so richtig zum Mitfeiern ein. Dafür darf man sich bei „En snara av guld” zurücklehnen und entspannen, denn bei diesem gemächlichen Song ist nicht nur Eriks kraftvolle Stimme zu hören, sondern auch die seiner Tochter Lea Grawsiö Lindström, wodurch sich ein mitreißendes Duett ergibt. Zu bequem sollte man es sich aber nicht machen, denn als nächstes steht wieder Druckvolleres auf dem Programm. Für „Stridsgalten“ hat man sich gleich dreifach Verstärkung bei den Vocals geholt, nämlich Jonne Järvelä (KORPIKLAANI), Robse Dahn (EQUILIBRIUM) und Pär Hulkoff (RAUBTIER/HULKOFF) und daraus ergibt sich ein sehr kraftstrotzender Track. Auch in weiterer Folge stehen die dynamischen Hörerlebnisse im Vordergrund, jedoch immer ergänzt von melodischen Elementen. Als vorletzten Song bekommt man mit „Hågkomst Av Ett Liv“ noch eine zauberhafte Ballade zu hören, wo Erik sich gesanglich von der einnehmenden Seite präsentiert und er erneut von seiner Tochter Lea Grawsiö Lindström sowie der Sängerin Ellinor Videfors begleitet wird. Das Finale bildet der einzige englische Track „The Wolfheart“, der einen Mix aus Folk und Viking enthält und einen noch ein letztes Mal so richtig auf Touren bringt.

MÅNEGARM bringen auch auf „Ynglingaättens Öde“ genau das zu Gehör, wofür sie geschätzt werden, nämlich variantenreiche Tracks mit urtümlicher und teilweise auch kämpferischer Ausstrahlung, aber auch sanften Momenten. Somit steht dem abwechslungsreichen Hörvergnügen nichts mehr im Wege!


Tracklist “Ynglingaättens Öde”:
1. Freyrs Blod
2. Ulvhjärtat
3. Adils Fall
4. En Snara Av Guld
5. Stridsgalten
6. Auns Söner
7. Vitta Vettr
8. Hågkomst Av Ett Liv
9. The Wolfheart (English Version)
Gesamtspielzeit: 49:13

 


www.manegarmsweden.com
www.facebook.com/Manegarmsweden

www.instagram.com/manegarmofficial

 

MÅNEGARM - Ynglingaättens Öde
MÅNEGARM – Ynglingaättens Öde
LineUp:
Erik Grawsiö (Vocals, Bass)
Markus Andé (Guitar)
Jakob Hallegren (Drums)
Guests:
Jonne Järvelä (KORPIKLAANI)
Robse Dahn (EQUILIBRIUM)
Pär Hulkoff (RAUBTIER/HULKOFF)
Lea Grawsiö Lindström
Ellinor Videfors
9
Share on: