DESTRUCTION - All Hell Breaks Loose
DESTRUCTION
All Hell Breaks Loose
(Thrash Metal)

 


Label: Nuclear Blast
Format: (LP)

Release: 25.04.2000


Seit ein paar Jahren schon bete ich jede Nacht vor dem zu Bett gehen zum guten alten Onkel Satan er möge mir doch endlich den Thrash aus den 80ies zurückbringen. Nun der Typ hat warscheinlich besseres zu tun aber dafür scheint mich ein gewisser Herr Schmier gehört zu haben und der ist kein geringerer als der Kopf der deutschen Thrash-Legende DESTRUCTION.

Schon lange dürsten die Thrash-Fans nach neuen Werken dieses Genres und nun hat das Warten ein Ende. Destruction haben in den Neunzigern eine lange Pause gemacht aber die ist jetzt zu Ende. Mit All Hell Breaks Loose legen sie ein Comeback vor, daß direkt an alte Glanzzeiten anzuschließen vermag, hier wird Old School Thrash zelebriert, daß es eine Freude ist. Dabei schaffen sie das Kunststück, obwohl sie sich strikt an alte, typische Songstrukturen halten, diese nicht zu kopieren und vermeiden so, altmodisch zu klingen. Ein wichtiger Punkt ist hier natürlich die gigantische Produktion des Herrn Tägtgren (Hypocrisy), der wohl momentan auf diesem Gebiet alle Konkurrenten hinter sich läßt.

Jeder Song auf dem Album hat eine gigantische Power und werden mit den typischen Schreien des Herrn Schmier versehen, die zugegebenermaßen Geschmackssache sind. Das trifft wohl auch auf das ganze Comeback von Destruction zu. Hier werden sämtliche Thrash-Klisches ausgegraben, ob das nun die Songtexte sind, das Outfit der Band oder die kernigen Aussagen der Bandmitglieder sämtlichen Interviews. Einige mögen das für peinlich halten, aber mir gefällt es und die meisten Thrash-Fans werden sicher gleicher Meinung sein.

Nach all den nutzlosen und überflüssigen Reunions der letzten Jahre war ich von dieser CD mehr als positiv überrascht und hoffe daß es bis zum nächsten Destruktion-Werk nicht mehr solange dauern wird.

 


Tracklist “All Hell Breaks Loose”:
1. Intro
2. The Final Curtain
3. Machinery Of Lies
4. Tears Of Blood
5. Devastation Of Your Soul
6. The Butcher Strikes Back
7. World Domination Of Pain
8. X-Treme Measures
9. All Hell Breaks Loose
10. Total Desater 2000
11. Visual Prostitution
12. Kingdom Of Damnation
Gesamtspielzeit: 45:21


www.facebook.com/destruction

 

DESTRUCTION - All Hell Breaks Loose
DESTRUCTION – All Hell Breaks Loose
7
Share on: