APOCALYPTICA - Bittersweet
APOCALYPTICA
Bittersweet
(Cello Metal)

 


Label: Universal Music
Format: (Single)

Release: 2004


Mit „Bittersweet“ haben APOCALYPTICA gleichzeitig zwei von ihnen ausgesprochene Drohungen beziehungsweise Versprechungen wahr gemacht: Erstens ist endlich ein Vorgeschmack auf das neue Album, das im Februar (7.2.2005) erscheinen soll, erhältlich, und zwar in Form einer Ballade, die auch als Titelmusik für das PC-Spiel „Die Siedler – Das Erbe der Könige“ dient.

Und zweitens wurde die bereits vor Jahren angekündigte Kollaboration mit Ville Valo, dem Frontmann von H.I.M., erfüllt. Keine schlechte Entscheidung, wie auch so manche Nicht-Ville-Valo-Fans nach dem ersten Anhören feststellen werden, denn seine tiefe Stimme, die auf den letzten H.I.M.-Alben zum Teil nicht so richtig zur Geltung gebracht wurde, wird in diesem Stück wiederentdeckt und scheint sich perfekt an die weichen Celloklänge zu schmiegen.
Unterstützt (wenn man das so nennen kann) wird die Zusammenarbeit außerdem von Lauri Ylönen, dem Sänger von THE RASMUS, der übrigens mit Ville den Text zum Lied geschrieben hat, der, welch’ Wunder, über die Liebe handelt. Ob diese Besetzung ideal ausgewählt wurde, ist mehr als fraglich, denn seine krächzende und relativ hoch angelegte Stimme bildet einen ziemlich heftigen Kontrast zu der seines Duettpartners und lässt den Song an Gefühl verlieren.

Nichtsdestotrotz ist das Lied wunderschön, wenn auch nicht so vielschichtig wie von APOCALYPTICA gewohnt. Besonders die noch zarter als sonst ausgelegten Celloparts am Schluss des Liedes verstärken die wehmütige Stimmung, die auch im dazugehörigen Video, das von „Nemo“ (NIGHTWISH)-Regisseur Antti Jokinen gedreht wurde, sehr gut vermittelt wird.
“Bittersweet” sorgt für die Intensivierung eines leichten Depressionsgefühls an trüben Wintertagen und sollte sich in jedes Ohr tragen, dessen Sinneshärchen auf melancholische Klänge ausgerichtet sind.

Am 11.4.2005 kann man sich übrigens live im Wiener Gasometer von APOCALYPTICAs neuem Material überzeugen lassen.

Autor: Kristina

 


Tracklist “Bittersweet”:
1. Bittersweet
2. Bittersweet (Acoustic Version)
3. Bittersweet (Instrumental Version)
4. Misconstruction
Gesamtspielzeit: 14:04


www.apocalyptica.com

 

APOCALYPTICA - Cult
APOCALYPTICA – Bittersweet
Share on: