DECAPITATED - Anticult
DECAPITATED
Anticult
(Death Metal)

 


Label: Format: (LP)

Release: 07.07.2017


Auf zur siebten Enthauptung! DECAPITATED feuern drei Jahre nach „Blood Mantra“ nun mit „Anticult“ das nächste Tech-Death Geschoss aus Polen ab. Zwar hat sich das Besetzungskarussell erneut gedreht, denn statt Pawl Pasek (MORTUS) zupft jetzt Hubert Wiecek (BANISHER) den Vier-Saiter, aber auf Qualitätsverlust braucht man sich bei der Trupp von Bandboss Waclaw “Vogg“ Kieltyka auf keinen Fall einstellen. So erscheint nun das siebte Album am 07.07.2017, was wohl kein Zufall sein kann.

Auch dieses Mal gibt es wieder astreine Death Metal Kost mit technisch anspruchsvollem Songwriting, jedoch gefühlt eine Spur straighter als auf den beiden Vorgängern. Trotzdem gibt es noch unerwartete Tempi-Wechsel, heftige Attacken, stampfende Momente und so manch melodischen Part. Dazu krächzt sich Rafal Piotrowski, der bereits seit 2009 seine Stimmbänder für DECAPITATED strapaziert, gewohnt solide durch die Tracks. Zunächst startet „Impulse“ noch überraschend ruhig und atmosphärisch, doch bald bricht die erste Tech-Death Wand über uns herein, dezente Melodien sorgen hier für den roten Faden und Rafal für die nötige Wut. „Kill The Kult“ prescht danach unbeirrt nach vorne, kommt aber etwas entspannter daher, während später „One Eyed Nation“ mit SEPULTURA-Vibe und etwas vermehrten Einsatz von Melodien für Abwechslung sorgt. Dass unsere Nachbarn nicht für Stillstand stehen, ist bekannt und so lässt man sich beim groovenden „Earth Scar“ wieder auf mehr Experimente ein. Abgefahrene Rhythmen, fast schon hymnische Parts und moderne Riffs gegen Ende sorgen für die erste größere Überraschung, aber auch „Never“, das vorab veröffentlicht wurde, kommt zunächst atmosphärischer als erwartet daher, doch dafür gibt es dann wieder die nächste Keule vor den Latz geballert, aber es darf auch gestampft werden, bevor der Track ins finale „Amen“ überleitet. Das kurz gehaltene Instrumental dient als nettes, wenn auch nicht essentielles Outro und schließt das Album passend ab.

Auch in der siebten Runde rollen die Köpfe wie gewohnt recht rund und zeigen, dass mit DECAPITATED nach wie vor zu rechnen ist. Die Tech-Deather bleiben ihren Trademarks grundsätzlich treu, scheuen aber auch vor dezenten Neuerungen im Sound keineswegs zurück. Solide wie eh und je.

 


Tracklist “Anticult”:
1. Impulse
2. Deathvaluation
3. Kill The Cult
4. One Eyed Nation
5. Anger Line
6. Earth Scar
7. Never
8. Amen
Gesamtspielzeit: 37:49


www.decapitatedband.net

 

DECAPITATED - Organic Hallucinosis
DECAPITATED – Anticult
LineUp:
Vogg
Rafał Piotrowski
Hubert Więcek
Młody
7.5
Share on: