AVALON - Return To Eden
AVALON
Return To Eden
(Power Metal)

 


Label: Frontiers Records
Format: (LP)

Release: 2019


Seit fünf Jahren hat man von Timo Tolkki nichts mehr gehört. Jetzt meldet er sich mit seiner Band AVALON wieder retour und hat Studioalbum Nummer drei im Gepäck.

Auch dieses Mal sind wieder jede Menge Gastmusiker am Start, unter anderem am Mikro Todd Michael Hall (RIOT V), Zachary Stevens (Ex-SAVATAGE, CIRCLE II CIRCLE), Mariangela Demurtas (TRISTANIA) oder Anneke Van Giersbergen – um nur ein paar zu nennen. Eigentlich sollte da einer gebührenden Rückkehr ins Musikbusiness oder auch nach Eden nichts im Weg stehen und nach einem in leisen Tönen gehaltenem Intro, nimmt uns das erste Riff von „Promises“ gleich mit auf eine temporeiche Fahrt und der Kenner weiß sofort, dass Tolkki auch die federführende und gitarrenspielende Hand bei STARTOVARIUS war. Todd Michael Hall verleiht der Nummer auch den richtigen Gesang und somit kann man den eigentlichen Opener mit seinem eingängigen Refrain und den schnellen Gitarrensoli schon als erstes Highlight bezeichnen und man freut sich auf das noch Kommende.

Leider kommt aber nicht mehr viel Abwechslungsreiches daher. Es klingt alles ziemlich gleich und manche Lieder wirken, wie zum Beispiel Anneke Van Giersbergens „Hear My Call“, für ihre Verhältnisse sehr farblos und lustlos heruntergesungen. Bei ihrem zweiten Song am Album, „We Are The Ones“, passts dann wieder besser zusammen. Mit „Limits“ und Ex-ELEGY Sänger Eduard Hovinga, kann ich neben der Stimme von TRISTANIA Trällerin Mariangela Demurtas am wenigsten anfangen. Irgendwie passt der finnische Power-Metal mit den beiden Stimmen nicht. Auch bei „Wasted Dreams“ kann er mich nicht wirklich überzeugen. Gute Figur oder besser gesagt Gesang macht Zach Stevens bei seinen Songs, auch wenn er bei anderen Songs noch mehr hätte leisten oder von seinem Talent zeigen können. Somit kann man schon Hall den Zepter und die Krone übergeben für seine Gesangsleistungen auf „Return To Eden“. Aber der macht im Moment, egal wo er mitsingt, eigentlich nichts falsch. Mit dem letzten Track „Guiding Star“ kann dann Demurtas noch einige Punkte gut machen in Sachen Gesang.

Trotzdem kann man sagen, dass Tolkki hier ein ganz passables Album abgeliefert hat, aber man hat einfach das Gefühl, dass mehr drinnen gewesen wäre. Mit Sicherheit auch bei der Auswahl der Gastsänger. Ich könnte mir aber auch denken, dass hier nichts mehr nachkommt, denn irgendwie ist die Luft draussen nach dem dritten Album bei TIMO TOLKKI’S AVALON.

 


Tracklist “Return To Eden”:
1. Enlighten
2. Promises
3. Return To Eden
4. Hear My Call
5. Now And Forever
6. Miles Away
7. Limits
8. We Are The Ones
9. Godsend
10. Give Me Hope
11. Wasted Dreams
12. Guiding Star
Gesamtspielzeit: 54:15


www.facebook.com/Timo-Tolkkis-Avalon

 

AVALON - Return To Eden
AVALON – Return To Eden
7
Share on: