THE SISTERS OF MERCY - Black Waves Of Adrenochrome
THE SISTERS OF MERCY
Black Waves Of Adrenochrome
(Gothic | Rock)

 


Label: Metalville
Format: (Compilation)

Release: 25.06.2021


THE SISTERS OF MERCY sind an mir irgendwie immer etwas vorübergegangen, doch dass die Briten als Kult Gothic-Rocker gelten, ist mir sehr wohl bekannt. Viele heute Größen aus verschiedensten Metal-Genres sehen noch heute zu den 1980 gegründeten Vorreitern auf. So verwundert es nicht, dass sich über die Jahr schon zahlreiche Cover-Songs angesammelt haben. Metalville veröffentlicht genau diese nun unter dem Titel „Black Waves Of Adrenochrome“.

Und da haben sich wirkliche Größen zusammengefunden. Von den Genrekollegen CREAMTORY über PARADISE LOST oder IN EXTREMO bis hin zu extremeren Größen der Marke KREATOR, ATROCITY und CRADLE OF FILTH ist hier so einiges an Prominenz vertreten. Die Cover Songs sind mal mehr, mal weniger nah am Original und haben auch ihren ganz eigenen Charme. Seien es die leichten Folk-Einflüsse bei IN EXTREMO oder die viel härtere Gangart bei der Version von Dani Filth und seinen Jungs, hier ist eigentlich alles dabei. Dazu gesellen sich noch weniger bekannte Truppen wie DREADFUL SHADOWS, FROWN oder NEVERGREEN, die aber auch ganz guteArbeit leisten und den SISTERS OF MERCY durchaus gerecht werden. Man muss aber auch in Kauf nehmen, dass Hits wie „More“ oder „Lucretia My Reflection“ gleich zwei Mal vertreten sind. Schwankende Produktions-Qualität muss man aber in Kauf nehmen, da manche der Covers ja bereits ein paar Jährchen auf dem Buckel haben. Fans der Sisters und Sammle-Jäger sollten hier aber bedenkenlos zugreifen können. Spaß macht „Black Waves Of Adrenochrome“ allemal.

 


Tracklist “Black Waves Of Adrenochrome”:
1. Heartland (FROWN)
2. More (ATROCITY)
3. This Corrosion (IN EXTREMO)
4. Walk Away (PARADISE LOST)
5. No Time To Cry (CRADLE OF FILTH)
6. Temple Of Love (DEADLOCK)
7. More (EVERGREEN)
8. This Corrosion (MARYSLIM)
9. Alice (DAEONIA)
10. Lucretia My Reflection (KREATOR)
11. Floorshow (CADAVEROUS CONDITION)
12. Lucretia My Reflection (DAN SWANÖ)
13. 1959 (DREADFUL SHADOWS)
14. Temple Of Love (CREMATORY)
15. Marian (COLUMBIA OBSTRUCTION)
Gesamtspielzeit: 66:00


www.the-sisters-of-mercy.com

 

THE SISTERS OF MERCY - Black Waves Of Adrenochrome
THE SISTERS OF MERCY – Black Waves Of Adrenochrome
Share on: