Die dynamische und forschende kalifornische Rockband Thrice meldet sich mit ihrem 11. Studioalbum zurück und kündigt Horizons/East an, das am 17. September über Epitaph Records auf allen digitalen Plattformen erscheint.


Das Album veranschaulicht Kunst als ein Werk des Erkennens – die menschliche Aufgabe, sich selbst inmitten von Details, Katastrophen und Segnungen als ein unerbittlich relationales Phänomen wahrzunehmen, unter anderem. In dieser Hinsicht ist Horizons/East das seltene Rockalbum, auf dem Bezogenheit ein Thema ist. Es malt eine abenteuerliche und üppige Landschaft, gemischt von Scott Evans, die die Band selbst produziert und in ihrem eigenen New Grass Studio aufgenommen hat.

Die kraftvolle neue Single “Scavengers” ist heute hier erhältlich. Über einem dunklen und komplizierten Geflecht aus Gitarren- und Schlagzeug-Grooves fordert uns der Text heraus, die Themen und Informationen zu erkennen, die uns verbinden, im Gegensatz zu dem, was uns zersetzt und zerstört. Für Sänger Dustin Kensrue ist der Song eine Sache der Vergangenheit – aber irgendwie auch nicht. Ob verloren in einer Medien-Diät, die im Wesentlichen eine Desinformations-Pipeline ist, oder, damit zusammenhängend, gefangen in der Angst vor einer Zukunft des ewigen bewussten Schmerzes, Kensrue spricht von “toxischen Weltanschauungen, die ich einst bewohnte”, und in Wahrheit “eine Menge Leute, die ich liebe, sind immer noch an diesem Ort”.

Aus einer globalen Pandemie mit einem erneuerten Situationsbewusstsein, hart erkämpften Einsichten und einem neuen Album hervorzugehen, ist die Art von Schritt, die wir in den letzten zwanzig Jahren von Thrice erwartet haben. Mit Horizons/East sprechen Kensrue und seine Bandkollegen mit Offenheit und Mut die zerbrechlichen und unbeholfenen Arrangements an, die als Zivilisation durchgehen, während sie uns einladen, bewusster in unserem eigenen Leben zu verweilen. Ohne die Energie und die harte Kante ihrer früheren Alben aufzugeben, haben sie uns ein zutiefst meditatives Werk geschenkt, das als musikalische Aufforderung zur täglichen Achtsamkeit dient.

Einige der Kompositionen begannen sogar mit offenen Herausforderungen, die sich die Band selbst gestellt hat, wie z.B. einen Song mit Quartakkorden zu bauen, die sie in einem Großteil des von ihnen geliebten Jazz gefunden haben, oder die Fibonacci-Folge zu nehmen und sie in ein Gitarrenriff zu verwandeln.

Thrice scheint immer darauf erpicht zu sein, in diese ihnen unbekannten Räume vorzudringen, ohne zu wissen, wo ihre Füße landen werden, und diese neue Platte ist da keine Ausnahme. “Horizons/East” ist ein Soundtrack für tiefere Träume.

THRICE - Neues Album der Kult-Rocker

Horizons/East Tracklist:
1. The Color Of The Sky
2. Scavengers
3. Buried In The Sun
4. Northern Lights
5. Summer Set Fire To The Rain
6. Still Life
7. The Dreamer
8. Robot Soft Exorcism
9. Dandelion Wine
10. Unitive/East

 

 


www.thrice.net

Share on: