HAVAMAL – The Shadow Chapter
HAVAMAL
The Shadow Chapter
(Melodic Death Metal)

 


Label: Art Gates Records
Format: (LP)

Release: 16.05.2021


(Melodic) Death Metal und Wikinger gehören ja schon fast zusammen wie Black Metal und der Teufel oder Grindcore und Politik. Beste Beispiele sind dafür natürlich AMON AMARTH, OBSCURITY oder UNLEASHED. Dazu wollen sich nun seit ein paar Jahren auch die noch weniger bekannten Schweden von HAVAMAL gesellen.

Durch den erhöhten Anteil an Melodien und Epic, würde musikalisch aber eher Vergleiche mit KALMAH, NORTHER, BRYMIR oder auch WINTERSUN passen. Daher würde man HAVAMAL zuerst eher in Finnland verorten, da die eindringlichen Riffs, die hohen Screams á la Jari Mäenpää oder Alexi Lahio sich doch offensichtlich von den genannten Viking-Death Metallern unterscheiden. Eindringliche Melodien, viele Keys und der epische Grundton lassen die Vergleiche aber offensichtlich erscheinen, zeigen aber auch, dass die Truppe durchaus Potential hat sich ihre eigene Nische zu schaffen. Technisch kann man den Herren aus Stockholm auf ihrem Zweitwerk „The Shadow Chapter“ jedenfalls nichts ankreiden. Die Riffs gefallen, die Melodien gehen gut rein und die geschaffene Theatralik funktioniert auch nicht schlecht. Spätestens beim treibenden „Kraken“ kommen dann trotz der Keys, aber auf Grund der tieferen Vocals von Björn doch AMON AMARTH stärker durch. Aber der Mix machts und genau das lässt die motivierte und ambitionierte Truppe trotzdem oder gerade wegen der vielen Einflüsse recht frisch erscheinen. Bei „Empire Of The Ashen Sun“ wird dann der Bombast nochmal um eine gute Stufe nach oben gedreht und „Nornirs’s Call“ gibt es dann auch noch fette Black Metal Blast-Beats zu bestaunen, die sich mit dynamischen Melodic Death abwechseln. Bei „Jormungandr“ kommt dann auch ein gewisser Folk-Anteil hinzu, wohingegen das finale „The Curse Of Grendel“ als heavy Bombast-Stampfer gegen Ende nochmal an den Genre-Vorreiter, benannt nach dem Schicksalsberg, gepaart mit der Epic der Wintersonne erinnert.

Wer nicht genug von metallischen Geschichtsstunden über die Wikinger, Asgard, Midgard und alle ihre Helden- sowie Schandtaten als auch Sagen und Legenden, bekommen kann und dann auch mit den genannten Truppen seine Freude hat, der macht auch mit HAVAMAL nichts falsch. Ob die Herren je in die gleiche Liga aufsteigen, wird sich erst zeigen müssen, das Potential ist auf jeden Fall schon vorhanden.

 


Tracklist “The Shadow Chapter”:
1. The North Awakens
2. Fenris
3. Nidhoggr
4. Kraken
5. Empire of the Ashen Sun
6. Nornir’s Call
7. Jormungandr
8. Hel
9. The Curse Of Grendel
Gesamtspielzeit: 48:48


www.facebook.com/Havamalofficial

 

HAVAMAL – The Shadow Chapter
HAVAMAL – The Shadow Chapter
LineUp:
Björn - Vocals
Kjell - Guitars
Lennie - Guitars
Andreas Herlogsson - Drums
7.5
Share on: