SCHATTENMANN - Chaos
SCHATTENMANN
Chaos
(NDH)

 


Label: AFM Records
Format: (LP)

Release: 05.11.2021


Wenn man das Artwork sieht – drei Personen, die Knüppel hinter dem Rücken verstecken – dann erwartet man eigentlich nichts Gutes. Ein weiterer Blick auf die Tracklist verstärkt dieses Gefühl noch, und so ist man gespannt, was sich auf dem dritten Album „Chaos“ der NDH-Truppe SCHATTENMANN verbirgt.

Mit einer Art Zirkusmusik geht es erst einmal gemächlich los, aber gleich beim darauffolgenden Titeltrack „Chaos“ bekommt man deutlich härtere Töne zu hören und mit kraftvoller, kratziger Stimme werden einem anprangernde Lyrics um die Ohren geschleudert. Viele Synth-Sounds bilden den Rahmen für „Abschaum“, bei dem es dem Titel gemäß auch nicht besonders friedlich zugeht. Noch Synth-lastiger ist „Extrem“, ein Eingeständnis, dass man sich hier alles andere als angepasst verhält.

Musikalisch geht es weiterhin sehr kraftvoll und rifflastig zu, und von den Lyrics her gibt es jede Menge Lebensbetrachtungen. Ein wahrhaft angsteinflößendere Track ist „Choleriker“, der das wichtige Thema häusliche Gewalt aufgreift, das traurigerweise immer mehr Verbreitung findet. Da sollte sich so mancher Mann lieber eine Gummipuppe zulegen, wie sie in „Cosima“ beschrieben ist, die deutlich leichter zu handeln als eine Frau sein soll. Beim nachfolgenden „Spring“ hat man sich von den Blödelbarden J.B.O Unterstützung geholt, und vom Thema her finden sich viele Parallelen zum gleichnamigen RAMMSTEIN-Song. Gesanglich hat „Amnestie“ viel von einer verzweifelten Ballade an sich, jedoch werden diese eher langsamen Töne bei „Voodoo“ von äußerst bedrohlichen abgelöst. Mit Marschmusik startet „Alman“, das eine Abrechnung mit dem Deutschtum sein soll und keine Eigenart dieses Volkes ungeschoren lässt. Als Begleitsong für jede Demo eignet sich „Wir Gehorchen Nicht“, aber mit „Jetzt Oder Nie“ wird doch wieder etwas Aufbruchsstimmung erzeugt. Mit dem extrem flotten „Komplett Auf Anschlag“ wird die teilweise doch recht heftige Betrachtung von Alltagssituationen beendet, und man wird mit gewaltigem Druck aus dem musikalischen Geschehen geworfen.

SCHATTENMANN verarbeiten auf „Chaos“ viele Themen, die es immer schon gab, jedoch vermutlich durch Corona noch verschärft wurden. Musikalisch bekommt man den genretypischen Mix zu hören, wobei der Synthesizer niemals schmerzhaft in den Gehörgängen klingt, sondern als gute Ergänzung gesehen werden kann. Die Vocals sind meist sehr angriffslustig, aber das ist ja auch das, was man erwartet. Wer die Truppe einmal live erleben möchte, der hat bei der nächsten EISBRECHER-Tour dazu die Gelegenheit, wo sie als wirklich passender Support mit von der Partie sind.


Tracklist “Chaos”:
1. Die Ruhe Vor Dem Sturm
2. Chaos
3. Abschaum
4. Extrem
5. Alles Auf Anfang
6. Choleriker
7. Cosima
8. Spring (Featuring J.B.O)
9. Amnestie
10. Voodoo
11. Alman
12. Wir Gehorchen Nicht
13. IYFF
14. Jetzt Oder Nie
15. Komplett Auf Anschlag
Gesamtspielzeit: 49:06


www.schattenmann.band

 

SCHATTENMANN - Liefern neue Single feat. J.B.O.
SCHATTENMANN – Chaos
LineUp:
Frank Herzig (Vocals)
Jan Suk (Guitar)
Luke Shook (Bass)
Nils Kinzig (Drums)
8
Share on: