KINGCROWN - Wake Up Call
KINGCROWN
Wake Up Call
(Melodic Metal | Power Metal)

 


Label: ROAR!
Format: (LP)

Release: 25.03.2022


 

“Wake Up Call” ist ein Album, das das Thema des Erwachens des menschlichen Bewusstseins beschreibt. Es ist die Reise der Menschheit aus einer alten und verstörenden Welt in eine neue Ära, fokussiert auf Gleichgewicht, Klarheit des Geistes und die Einheit der Seelen.Elegy

KINGCROWN, ist eine noch recht frische Melodic/Power Metal Band aus der Gegend der südlichen Alpen Frankreichs und konnte mit dem Debüt „A Perfect World“ 2019, also gut drei Jahre nach Gründung ihren Einstand feiern. Gefallen hat das Teil auf jeden Fall, wirklich begeistern konnte mich das Ganze aber noch nicht.

Nun folgt „Wake Up Call” und der Titeltrack gibt nach kurzem Akustik-Intro aber auch gleich Vollgas und erinnert an eine motivierte Mischung aus FIREWIND und MASTERPLAN, wobei hier vor allem die energische Leistung des Fronters Joe Amore auffällt. Joe und sein Burder David Amore, der an den Drums sitzt, mussten erst letztes Jahr die restliche Mannschaft komplett austauschen, fanden aber offensichtlich mit Leuten von GALDERIA und HEADLESS CROWN überaus fähige Mitstreiter. Das Album klingt nicht nur motivierter als sein Vorgänger, auch frischer, abwechslungsreicher und mehr On-Point! Auch „The End Of The World“ ballert mit coolen Rhythmen und leicht rockigem Einschlag im Riffing gut was weg, wohingegen „Story Of Mankind“ als klassischer Heavy Metal Banger mit tieferer Stimmlage von Joe eher True Metal Flair versprüht. Dass die Truppe auch ruhiger kann, zeigt dann die mit cleanen Gitarren startende Power-Ballade „Lost Foreigner“. Schon beim Debüt kam mir hier und da dezent PRIMAL FEAR in den Sinn, so auch wieder beim heavy Stampfer „One With Earth“, das zusätzich mit fröhlichem Mitsing-Refrain punktet. Egal ob solche Heavy Metal Stampfer, flotte Banger wie „To The Sky And Back Again” und “A New Dawn” oder True Metal Hymnen wie „Fire Burns Again”, die Truppe hat sich zum Vorgänger um einiges gesteigert und verbreitet stets gute Laune, sofern man nicht gerade mit traurigen Piano-Tönen, wie in „Gone So Long“ auf die Tränendrüse drückt. Hier merkt man auch, dass Joe nochmal eine Schippe drauflegen konnte und in hohen Stimmlagen seinen ganz eigenen markanten Stil hat.

Alles in allem ist KINGCROWN mit „Wake Up Call“ nun eine fast uneingeschränkte Empfehlung für Fans der genannten Truppen, denn weit haben die Franzosen nicht mehr zur Oberliga, wenn man weiter so auf Kurs bleibt. Wachgerüttelt haben die Herren mit der Platte auf jeden Fall!


Tracklist “Wake Up Call”:
1. Wake Up Call
2. The End Of the World
3. Story Of Mankind
4. Lost Foreigner
5. One With Earth
6. To The Sky And Back
7. The Awakening
8. A New Dawn
9. Gone So Long
10. City Light
11. Fire Burns Again
Gesamtspielzeit: 43:13


www.facebook.com/kingcrownmetal

 

KINGCROWN - A Perfect World
KINGCROWN – Wake Up Call
LineUp:
Joe Amore (Vocals)
Ced Legger (Guitars)
Bob Saliba (Guitars)
Sebastien Chabot (Bass)
David Amore (Drums)
7.5
Share on: