Das Progressive-Metalcore-Projekt ONI hat heute mit “Secrets” einen weiteren neuen Track veröffentlicht, auf dem Punk-Ikone Iggy Pop und Lamb of God-Frontmann Randy Blythe als Gastsänger zu hören sind.


 

Die Single sowie die bereits veröffentlichten Songs ‘The Lie’ und ‘War Ender’ mit der New Yorker Trap-Metal-Truppe City Morgue stammen aus dem kommenden zweiten Album der Band, ‘Loathing Light’, das am 17. Juni über Ironshore Records erscheinen wird. Hier könnt ihr das neue Album beim Anbieter eurer Wahl vorbestellen bzw. pre-saven.

Ursprünglich hatte Jake Randy Blythe eingeladen, seine Gesangskünste bei ‘Secrets’ einzubringen, und als der Song sich zusammensetzte, wurde die Idee einer zweiten Gaststimme diskutiert, um dem Stück eine weitere Dimension zu verleihen. “Iggys Gesang ist so ikonisch und sofort wiedererkennbar, sein Stil ist das, was wir gesucht haben. Aber wir dachten uns, vielleicht können wir ja den Mann selbst dazu bringen, sich das mal anzuschauen?” Das taten sie, und der legendäre Anführer der Stooges und ‘Godfather of Punk’ liebte den Track. Jake ergänz: “Er kam, wir aßen etwas und chillten einfach. Und dann machte er sein Ding mit dem ganzen Song. Er fragte mich nach Ideen, wie ich den Song angehen sollte, was einfach verrückt und cool war. Es hat alles so gut funktioniert und war einfach nur abgefahren.”

Ein weiterer Gast, der Sänger von Lamb of God, Randy Blythe, erzählt: “Es war großartig, wieder mit Jake zu arbeiten, und natürlich mit den üblichen Verdächtigen, meinen Landsleuten Mark Morton und Josh Wilbur – immer eine gute Zeit. Aber mit einem meiner größten Einflüsse als Frontmann, dem Urvater des Punk und der lebenden Legende Iggy Pop, auf einem Track zu sein und ein Video zu drehen? Völlig unbezahlbar.”

ONI - Fette Single ink. Randy Blythe (LAMB OF GOD) und Iggy Pop

Tracklisting Loathing Light 

  1. The Lie
  2. Against My Sins
  3. Secrets feat. Randy Blythe & Iggy Pop
  4. Awaken
  5. War Ender feat. City Morgue
  6. Heart To Stone
  7. Battery Tomb
  8. Sequence Static
  9. Gasoline
  10. GoldenÜber ONI:

    ONI veröffentlichte 2016 ihr Debutalbum “Ironshore” auf Metal Blade Records, das von ´No Clean Singing´ als “das vielleicht beeindruckendste Debüt, das ich dieses Jahr gehört habe” bezeichnet wurde. Songs wie “The Only Cure”, “Barn Burner” und “Eternal Recurrence” versetzten das Publikum in einen wahren Rausch, als ONI durch die ganze Welt reisten. Die Band teilte sich Club- und Festivalbühnen mit Genre-Schwergewichte Gojira, Turnstile, Code Orange und Rob Zombie, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

    ONIs 2019er-Single “Alone” wurde allein auf Spotify über 1,5 Millionen Mal gestreamed. Im Jahr 2022 kehrt ONI mit einem zweiten Album zurück, das mit einem noch fetteren Sound als zuvor aufwartet. Die neue Platte von ONI wurde von Josh Wilbur (Avenged Sevenfold, Trivium, Megadeth) und Lamb Of God-Gitarrist Mark Morton mitproduziert.

 


 


Share on: