DRUDENSANG - Tuiflsrijtt
DRUDENSANG
Tuiflsrijtt
(Black Metal)

 


Label: Folter Records
Format: (LP)

Release: 30.04.2022


DRUDENSANG steht für eine deutsch/österreichische Freundschaft der härteren Gangart die seit 2013 besteht und sich dem Black Metal verschrieben hat. Merkmal der Band ist eine Perchtenmaske mit teuflischem Antlitz, die eine gewisse Nähe zum heimischen Brauchtum vermittelt. Über die Jahre hinweg wurden Demos, Splits und EPs veröffentlicht aber erst jetzt gibt es das erste Full-Lenght-Album mit dem Titel „Tuiflsrijtt“.

Den Beginn macht ein bedrohliches Intro mit Sturmgeheul, das für jeden Horrorfilm geeignet wäre, aber ab „Hexntreyber“ wird man so richtig in die Welt des ultraharten Black Metals katapultiert. Hämmernde Drums, heftige Riffs und intensive, bösartig klingende Growls sorgen für zu Berge stehende Nackenhaare. Auch danach gibt es keine Gnade, und man wird von bretternden Sounds niedergebügelt, die nur wenige melodische Elemente aufweisen, allerdings gibt es bei allen Titeln eine kurze mystische Einspielung am Ende, die kurzzeitig ein urtümliches Flair aufflackern lassen. So eignet sich der rasante Titeltrack „Tuiflsrijtt“ auch sehr gut als Anspieltipp, denn er enthält fast alle Elemente, die sich auch in den anderen Titeln finden. Ein etwas anderer Weg wird bei „Rutentanz – Ritus Der Habergoaß“ und „Raserey Der Krampen“ eingeschlagen, wo angenehmes Gitarrenspiel mit wenig sanfter Umrahmung am Beginn steht, bevor der Dampfhammer erneut zuschlägt, allerdings beim ersten dieser Titel in etwas langsamerer und rhythmischerer Form als sonst. Dieser Weg wird auch bei „Rouhnåchtszauberey“ eingeschlagen, sodass man unweigerlich mitzubangen beginnt, und mittendrin bekommt man sogar Hymnisches zu hören. Aus epischen Tönen besteht auch der letzte Track „Marterfeld – Seelenzug Ins Totenreich“, wodurch man auf relativ sanfte Weise in die Realität zurückgeholt wird.

DRUDENSANG machen Black Metal der härteren Gangart und Melodisches findet sich nur sehr spärlich auf „Tuiflsrijtt“. Es lohnt sich die Geschichten hinter den einzelnen Tracks nachzulesen, da es sich dabei um Erzählungen und Mythen aus unserer Vergangenheit handelt, von denen viele in der Hektik unserer Zeit verloren gegangen sind. Also lasst euch vom Teufel zu einem rasanten Ritt animieren – ihr werdet es nicht bereuen!


Tracklist “Tuiflsrijtt”:
1. Krampen Erwacht – Aufbruch
2. Hexntreyber
3. Seelengift
4. Tuiflsrijtt
5. Rutentanz – Ritus Der Habergoaß
6. Von Druden Zerfetzt
7. Raserey Der Krampen
8. Rouhnåchtszauberey
9. Marterfeld – Seelenzug Ins Totenreich
Gesamtspielzeit: 56:59

 


www.drudensang.de
www.facebook.com/Drudensang

 

DRUDENSANG - Tuiflsrijtt
DRUDENSANG – Tuiflsrijtt
LineUp:
Krámpn (Vocals)
Henker (Keyboards)
Percht (Guitar)
Dragg (Bass)
Nefastus (Drums)
8.5
Share on: