GURD - Never Fail
GURD
Never Fail
(Thrash Metal)

 


Label: NoiseArt Records
Format: (LP)

Release: 2011


Die Schweizer sind nicht gerade bekannt für Thrash Metal, doch mit GURD, die Mitte der 90er gegründet wurden, haben sie schon seit längerer Zeit ein heißes Eisen im Feuer, das es aber leider nicht wirklich geschafft hat aus dieser Glut zu springen und den Anschluss an Genregrößen zu finde. Um diesen verpassten Anschluss nun im Jahr 2011 zu finden, schicken GURD mit „Never Fail“ einen neuen Longplayer ins Rennen.

Die Truppe rund um Frontschreihals V.O. Pulver bieten auf diesem Album eine breite Palette an Thrash Metal und viel Abwechslung. Der Titeltrack prescht gleich ohne große Kompromisse einzugehen nach vorne und lässt keinen Nacken ruhig an Ort und Stelle verweilen. Drückende Doublebass, messerscharfe Riffs und ein brüllender Sänger prägen diesen zügellosen Einstieg. „Terminate“ hingegen setzt mehr auf groovige Momente, das Riffing ist abgehakt und Pulver setzt Hardcore geprägte Vocals ein. „Burn Yourself“ klingt viel moderner als seine zwei Vorredner und braucht einige Anläufe um zu gefallen, während „Rising From The Ashes“ den Old-School-Hammer rausholt. Im Mittelteil wird es aber dann auch mal recht melodisch und beim Gesang wird etwas experimentiert. Apropos Experiment; zum Schluss schieben GURD mit „Velvet Apocalypse“ ein sehr intensives und überlanges Instrumental nach, das durch Intensität und gutem Songwriting glänzen kann.

Soundtechnisch kann man den Schweizern keinen Vorwurf machen, denn das Material klingt extrem knackig und frisch, hat aber immer wieder diesen 90er Vibe im Hintergrund, was die Symbiose aus Old-School Thrash und modernen Elementen vollkommen macht. So knallen die schnellen Songs richtig fett aus den Boxen und die langsamen grooven alles nieder. Der Produzent hat hier auf jeden Fall alles richtig gemacht.

Die Schweizer Thrasher behalten natürlich das Monopol zu Hause, können aber auch international nachsetzen. Die Aufholjagd zu den ganz Großen ist mit „Never Fail“ aber dann doch nicht abgeschlossen, denn auch wenn man gute Songs am Start hat, kann nicht alles so überzeugen und die ganz großen Tracks bleiben leider auch aus. Anhören lohnt sich für den Fan des modernen Thrash Metal auf jeden Fall.


Tracklist “Never Fail”:
1. Never Fail
2. Terminate
3. Burn Yourself
4. Rising From The Ashes
5. Higher Meaning
6. The Truth Will Leak
7. Blame Someone Else
8. No Sleep For The Damned (Grapes Of Wrath)
9. Velvet Apocalypse
Gesamtspielzeit: 39:15

 


www.gurd.net

 

GURD - Never Fail
GURD – Never Fail
7
Share on: