GURD - Hallucinations
GURD
Hallucinations
(Thrash Metal | Hardcore)

 


Label: Massacre Records
Format: (LP)

Release: 23.09.2022


Jetzt war es aber wirklich lange ruhig um die Schweizer Groove-Thrasher von GURD. Doch ihr Fronter und Mastermind V.O. Pulver dürfte nicht nur vielen ein Begriff sein, sondern ruhte sich definitiv auch nicht aus. Der Mann beerbte Schmier bei (German) PÄNZER, der Thrash-Supergroup rund um Ex-ACCEPT’ler Schwarzmann und Frank, betreibt weiterhin seine Southern Metal Truppe PULVER und auch POLTERGEIST veröffentlichte 2020 ein neues Album. Außerdem machte sich der Gitarrist und Sänger auch als Produzent, Mischer und Masterer von Bands wie BURNING WITCHES, DESTRUCTION, DISTANT PAST oder NERVOSA verdient.

Nun erscheint mit „Hallucinations“ das erste Album seit acht Jahren unter dem Banner GURD. Wobei ich zugeben muss, dass ich den Vorgänger „Fake“ verpasst habe, aber davor mit „Never Fail“ durchaus viel Freude hatte. Da mir sonst keine bekannte Thrash Metal Truppe aus der Schweiz einfällt, attestiere ich den Herren nach wie vor eine Art Monopolstellung und bin auch vom nun elften Werk der Eidgenossen angetan.

Pulver macht weder einen großen Knicks vor der BayArea oder dem Ruhrpott, noch versucht er auf Biegen und Brechen modern, hip zu sein bzw. irgendwie Innovationen zu schaffen. Stattdessen präsentiert er mit seiner Truppe einen gekonnten Bastard aus Thrash, Groove und Hardcore. Die HC-Shouts hatte er ja immer schon drauf, doch dieses Mal scheint sich das Genre mit galoppierenden und punky Beats und viel Wut im Bauch weiter in den Vordergrund zu schieben, was dem Sound der Platte echt guttut.

Die Songs sind durchschlagskräftig, laden mit den Gangshouts zum Mitbrüllen ein und bieten genug Stoff für Moshpits, viel Headbanging und gereckte Fäuste. Die verschwitzten Körper bei Live-Auftritten kann man bei den Songs schon vor dem inneren Auge sehen und auch den Spaß, den man bei den Shows der Schweizer haben wird.

„Hallucinations“ geht gut nach vorne, drückt, groovt und macht eine Menge Spaß. Technisch kann man der Truppe auch nichts ankreiden, denn die Riffs, Leads und dezenten Melodien sitzen ebenso wie die starken Soli. Welcome back GURD!


Tracklist “Hallucinations”:
1. Merry Go Round
2. I Like The Pain
3. To The Floor
4. FEAR
5. Devil’s Bread
6. Ghosts Of Black Holes
7. Out Of Hand
8. Ship In Distress
9. Taste For More
10. Egoist
Gesamtspielzeit: 35:14

 


GURD - Hallucinations GURD - Hallucinations

 

NEWS-VORLAGE [IN FLAMES - Neues Album]
GURD – Hallucinations
LineUp:
V.O. Pulver - Vocals, Guitars
Pat - Guitars
Franky Winkelmann - Bass
Steve Karrer - Drums
7
Share on: