MADBALL - Hardcore Lives
MADBALL
Hardcore Lives

(Hardcore)

 


Label: Nuclear Blast
Format: (LP)

Release: 2014


Gemäß dem Album Titel legen MADBALL ein gewaltiges Album vor. Dass es die Band bereits seit über 25 Jahren gibt würde man hier nicht denken. Frisch und modern klingt „Hardcore Lives“.

New York Hardcore wie er ist und wie er sein muss. Laut, hart und kompromisslos. Und dabei haben sich MADBALL nicht lumpen lassen. Gleich 15 Songs haben den Einzug auf das aktuelle Album geschafft. Ein besonderes Highlight sind dabei die Songs, welche mit prominenten Gastsängern aufgenommen wurden.
Da wären zu allererst Scott von TERROR, der auf „True School“ zu hören ist. „My Armor“ stellt Toby von HAZEN STREET vor. Zur Information, Freddy (Vocals) und Hoya (Bass) spielen bei dieser Band mit. Ein besonderer Leckerbissen ist aber auf jeden Fall der Auftritt von Candace (WALLS OF JERICHO), die mit ihrem Organ ihrem männlichen Pendant Freddy Cricien in nichts nachsteht und sogar noch einen Zacken mehr Aggressivität verströmt. Wahrlich das Highlight auf dem vorliegenden Album.

Den Sound eines MADBALL Albums muss man nicht separat erklären. Diese Band ist so tief im Hardcore verwurzelt, dass sie praktisch schon ein eigenes Genre sein könnten. Wer damit nichts anfangen kann muss sich hier einfach mal schlau machen.

Dank der sehr guten Produktion baut sich eine unglaubliche Wucht auf und die Songs klingen tatsächlich wie aus dem tiefsten New Yorker Ghetto. Ich würde sagen, hier hat die Band alles richtig gemacht.

Nuclear Blast hat ein interessantes Interview der Band inklusive einer Erklärung aller Titel online.


Tracklist “For The Cause”:
1. Intro
2. Hardcore Lives
3. The Balance
4. Doc Marten Stomp
5. DNA
6. True School feat. Scott (TERROR)
7. The Here And Now
8. Nothing To Me
9. My Armor Feat. Toby (H20,   HAZEN ST)
10. Beacon Of Light
11. Born Strong Feat. Candace (WALLS JERICHO)
12. Spirit
13. Mi Palabra
14. NBNC
15. For The Judged
Gesamtspielzeit: 32:00


www.madballhc.com

 

MADBALL - For The Cause
MADBALL – Hardcore Lives
8
Share on: