CHRIS CAFFERY - Your Heaven Is Real
CHRIS CAFFERY
Your Heaven Is Real
(Heavy Metal)

 


Label: Metalville
Format: (LP)

Release: 2015


Die einen hätten es wohl nicht für möglich gehalten, die anderen dachten sich, dass es nur eine Frage der Zeit sei, aber SAVATAGE haben es wirklich getan und standen kürzlich in Wacken wieder auf der Bühne. Davon profitieren kann Gitarrist CHRIS CAFFERY, der damals in die großen Fußstapfen des verstorbenen Criss Oliva stieg, denn dieser bringt aktuell mit „Your Heaven Is Real“ sein fünftes Studio-Werk auf den Markt.

Der Vorgänger „Houses Of Instanity“ konnte trotz SAVATAGE-Querverweise, oder vielleicht auch gerade deswegen, nicht sonderlich überzeugen. Seitdem sind gut vier Jahre ins Land gezogen und Chris zeigt sich hier zum Glück schon mal eigenständiger und abwechslungsreicher denn je. Natürlich konnte er die SAVATAGE-Infektion nicht ganz ablösen und haut so manch Riff oder Gesangslinie rein, die an alte Tage erinnern sollen. Nach kurzem Akustik-Intro setzt ein heftiges Riff ein, das sofort an Jon Oliva und Co. erinnert. Dennoch bringt Caffery hier seine eigene Note ein. Der flotte Banger macht zudem auch richtig Spaß und geht gut ins Ohr und Chris, der Gitarre, Bass, Keyboards und Vocals komplett alleine übernahm, beweist eine große stimmliche Bandbreite. Doch „Arm And A Leg“ will im Anschluss nicht ganz so gefallen. Der Gesangseffekt nervt etwas und das abgehakte Riffing wirkt irgendwie unvollständig. Auch das etwas später folgende „Damned If You Do, Dead If You Don´t” hätte man sich sparen können. Die Keyboards wirken billig und der Chorus nervt schon nach dem ersten Durchlauf. Im Gegensatz dazu schafft es der Meister aber auch mit „Why?“, das mich stark an ICED EARTH´s „Framing Armageddon“ Album erinnert, mit dichter Atmosphäre und emotionalen Vocals zu überzeugen. Auch die Ballade „I Never Knew“ steht den SAVATAGE Klassikern in fast nichts nach. Weiters weiß das bombastisch-hymnisch angehauchte „Death By Design“ zu überzeugen.

So ist „Your Heaven Is Real“ ein Auf und Ab, in vielerlei Hinsicht. Es geht abwechslungsreich zu, mal straight und heavy, mal intensiv und emotional und dann wieder hymnisch, aber leider schwankt auch die Qualität zu sehr, denn so Ausrutscher wie die genannten Songs oder ein belangloses „Hot Wheelz“, für das bei ANNIHILATOR geklaut wurde oder nervig Glam-rockendes „Sick And Tired“ dürfen einer Legende wie CHRIS CAFFERY einfach nicht passieren.

Alles in allem ist „Your Heaven Is Real“ ein überaus solides Werk, das sich durch ein paar Überraschungen und stärkeren Songs als eines der besten Alben als Solo-Künstler herausstellt und zeigt, dass Herr Caffery auch abseits des SAVATAGE-Universums gute Songs schreiben kann. Dafür könnte man sich in Zukunft beim Artwork definitiv etwas mehr Mühe geben.

 


Tracklist “Your Heaven Is Real”:
1. Your Heaven Is Real
2. Arm And A Leg
3. Just Fine
4. Why?
5. Damned Of You Do, Dead If You Don´t
6. Hot Wheelz
7. I Never Knew
8. Sick And Tired
9. Death By Design
10. 2 26 15
11. Too Soon To Be Too Late
12. Over And Over
13. Come Home
Gesamtspielzeit: 61:30


www.chriscaffery.com

 

CHRIS CAFFERY - Faces
CHRIS CAFFERY – Your Heaven Is Real
6.5
Share on: