NUMENOR - Draconian Age
NUMENOR
Draconian Age
(Melodic Death Metal | Power Metal)

 


Label: Elevate Records
Format: (LP)

Release: 05.03.2021


Bereits im Jänner gab es von den Melodic Power-Deathern NUMENOR mit „Make The Stand“ einen etwas eigenwilligen Vorboten, bei dem vor allem Hansi Kürsch von BLIND GUARDIAN eine große Rolle spielte. Auch das dazugehörige Album „Draconian Age“ unterstreicht, dass die Serben stolz auf diese Zusammenarbeit sind und starten mit genau diesem Track ins nun vierte Werk.

Es ist ja auch ein anständiger und flotter Track, der gleich klar macht, dass NUMENOR nach wie vor zwischen den Stühlen agieren. Melodic Death á la CHILDREN OF BODOM oder WINTERSUN ist zwar fast allgegenwärtig, aber auch epischer Power Metal in Richtung DRAGONLAND oder eben entfernt auch BLIND GUARDIAN spielen durchaus eine Rolle. Das zeigt dann sofort der zweite Track „Numenor“, der auf die harschen Vocals, die teils schon fast in Richtung Black Metal tendieren, komplett verzichtet. Wirklich vom Hocker reisst der aber leider nicht. So versucht im Anschluss das abgefahrene „Hall Of The Mountain King“, dass mit SAVATAGE nichts am Hut hat, aber ebenso kreativ wirken mag und EDVARD KRIEGs Original miteinwebt. Leider geht das aber nicht wirklich auf und wirkt einfach nur merkwürdig. Dazu kommt, dass die Produktion für ein Power Metal Album irgendwie zu undergroundig und dünn wirkt, für ein Black Metal Album dann aber auch wieder zu saftig. So sind und bleiben NUMENOR trotz ambitioniertem Ansatz und ein paar gelungenen Songs wie das düstere „Mirror Mirror“, das auch kein Cover, sondern eine Eigenkomposition darstellt, oder die leicht folkige und somit an ENSIFERUM gemahnende Nummer „Where Battle Rages On“, irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch. Dazu kommt, dass vieles einfach irgendwie unfertig wirkt und daher etwas sehr kantig daher holpert.

Nichts desto trotz sind die Serben einen Versuch wert, denn die Mischung klingt schon interessant, sofern man kein Problem mit groben Ecken und Kanten hat. Ambitioniert und enthusiastisch tönen NUMENOR auf jeden Fall bei ihrem vierten Anlauf.


Tracklist “Draconian Age”:
1. Make The Stand
2. Numenor
3. Hall Of The Mountain King
4. Feanor
5. Mirror, Mirror
6. Arkenstone
7. Where Battle Rages On
8. Twilight Of The Gods
9. The Days Of Final Frost
10. The Last Of The Wizards
Gesamtspielzeit: 33:46


www.facebook.com/Numenor

 

SERGEANT STEEL - Phil Vanderkill
NUMENOR – Draconian Age
LineUp:
Despot Marko Miranović
Srđan "Sirius" Branković
Mladen Gošić
Željko Jovanović
Marko Milojević
5.5
Share on: