DISTANT PAST - The Final Stage
DISTANT PAST
The Final Stage
(Heavy Metal)

 


Label: Pure Steel Records
Format: (LP)

Release: 26.03.2021


Trotz recht altbackenem Sound und ein paar Schwächen gefiel mir das Drittwerk „Rise Of The Fallen“ der Schweizer Heavy Metaller DISTANT PAST relativ gut, was auch am Mitwirken von Thomas Winkler (GLORYHAMMER) gelegen ist. Nun legen die Herren mit „The Final Stage“ nach, verzichten dabei zwar auf weitere Gastsänger, aber bleiben sich sonst treu.

Auch dieses mal ist der Sound der Truppe, rund um EMERALD Gitarrist Adriano Troiano, recht traditionell gehalten, die Songs orientieren sich weiterhin an der guten alten NWOBHM und sind daher auch recht schlicht ausgefallen. Dennoch sind die recht unaufgeregten und rockigen Heavy Metal Banger abwechslungsreich, kurzweilig und einprägsam genug. Jvo Julmy macht am Gesang eigentlich eine solide Figur, das Zusammenspiel mit Thomas, das den Vorgänger etwas vom Durchschnitt abhob, geht hier dennoch etwas ab und auch sonst sticht kaum ein Track so richtig hervor, rutscht aber halt auch nicht ins Negative. So kann man DISTANT PAST für dieses durchaus anständige Werk eigentlich nicht viel vorwerfen, außer dass sie halt vielleicht etwas zu sehr in „guten alten Zeiten“ schwelgen und sich nicht wirklich aus dem Korsett heraus trauen.

Freunde der NOWBHM, die gerne authentischen Sound genießen und etwas „Neues“ suchen, machen mit diesem überaus soliden Werk von DISTANT PAST sicher nichts falsch und bekommen ein kurzweiliges und kompaktes Stück Heavy Metal serviert. Schade nur, dass sich die Schweizer als reines Studio-Projekt sehen, denn für das Keep It True und ähnliche Festivals wären die Herren definitiv eine Bereicherung.


Tracklist “The Final Stage”:
1. Kill The Dragon
2. Staring At The Stars
3. Queen Of Sin
4. Fall From Glory
5. I Am Omega
6. The Power Of Evil
7. The Final Stage
8. Dawn City
9. World Of Wires
10. Path Of Fate
Gesamtspielzeit: 41:01


distantpast.bandcamp.com

REVIEW-VORLAGE [BANDNAME - Albumtitel]
DISTANT PAST – The Final Stage
LineUp:
Jvo Julmy
Ben Sollberger
Lorenz Laederach
Remo Herrmann
Adriano Troiano
6
Share on: