Black Label Society haben heute ihr neuestes Musikvideo für die mitreißende Single “Heart of Darkness” veröffentlicht, um ihr NONE MORE BLACK Box-Set zu feiern, das ab sofort über Entertainment One (eOne) erhältlich ist. Der Track stammt ursprünglich von ihrem neunten Studioalbum “Catacombs of the Black Vatican” (2014), das nun remastered und als Doppel-LP im karriereübergreifenden NONE MORE BLACK Box-Set wiederveröffentlicht wird.


 

BLACK LABEL SOCIETY - Feiern Box-Set Release mit "Heart Of Darkness"

Gut erkannt! Wir haben tatsächlich den Titel der von dir genannten Trickfilm-Serie verballhornt. Für uns in den 80ern Geborene waren die Abenteuer aus Entenhausen schon ein ziemliches TV-Hochamt. Zum anderen sind unsere „Truck Tales“ ein Sinnbild für das Leben als (amerikanischer) Fernfahrer, welches uns schon immer fasziniert hat: Freiheit und das auf sich allein gestellt sein „on the road“, inklusive frivoler Tête-à-têtes auf Autobahn-Rastplätzen. Da waren u.a. die „Bandit“-Filme mit Burt Reyolds eine ganz wichtige Inspirationsquelle. Man sieht also: Der Titel fußt mehr oder weniger auf dem typischen ORF-Samstag-Nachmittags-Programm anno 1989.

Black Label Society veröffentlichen heute ihr erstes karriereübergreifendes Box-Sets mit dem Titel “NONE MORE BLACK” über Entertainment One. Diese massive Sammlung umfasst 20 neu gepresste Studioalben und enthält eine Zusammenstellung von Bonustracks und überarbeiteten Original-Vinyls wie “Song Remains Not The Same Vol. 2”. Ebenfalls enthalten sind ein 32-seitiges Hardcover-Fotobuch, ein NMB-Flaschenöffner und ein exklusiver “Odin’s Demolition Squad”-Rückenaufnäher. Um die Veröffentlichung von NMB zu feiern, hat BLS das offizielle Musikvideo zu “Blind Man” veröffentlicht, einem Bonustrack, der bisher nur auf “Catacombs of the Black Vatican” zu finden war. Das limitierte Boxset könnt ihr ab sofort in den Heavy US, UK und EU Stores von eOne bestellen.

Falls ihr jetzt immer noch nicht überzeugt seit, schaut euch das lustige “None More Black Infomercial Video” von Zack Wylde an!

 Seht “Heart Of Darkness” hier:

Black Label Society-Bandleader Zakk Wylde schwingt seine Gitarre wie eine Wikingerwaffe, schmettert dicke Riffs und presst ausdrucksstarke Kreischlaute heraus, als ob der Ruhm seiner Berserker-Bruderschaft von jeder einzelnen Note abhängt, was natürlich auch der Fall ist.

Als charismatischer Showman stellt Wylde sein großes Herz und seine aufrichtige Seele mit ungezügelter, entfesselter, animalischer Leidenschaft in Black Label Society zur Schau, egal ob es sich um einen erdrückend schweren Blues-Rock-Kracher oder eine klaviergetriebene Ode an einen gefallenen Bruder handelt.  Jedes Black Label Society-Album ist eine weitere Gelegenheit, das vorherige zu übertreffen, aber wie AC/DC oder die Rolling Stones ist BLS nicht hier, um das Rad neu zu erfinden. Wenn es nicht kaputt ist, repariere es nicht. Es ist eine Marke, der wir vertrauen können.

Tracks wie “Damn the Flood”, “In This River”, “Stillborn”, “My Dying Time”, “Queen of Sorrow” und “Blood is Thicker Than Water” haben Millionen von Downloads und Streams angehäuft. Sie sind der Beweis für den jahrelangen Erfolg der Band.
Für viele ist Wylde ein Synonym für Pinch Harmonics, so wie Chuck Berry den Entengang erfunden hat. Zakks charakteristische Les Paul Bullseye Gitarre hängt in der Rock N’ Roll Hall of Fame. Seine berüchtigten ledernen Schlaghosen hängen im Grammy Museum. Seine Handabdrücke sind auf Hollywoods Rock Walk of Fame zu sehen. Er hat die Nationalhymne bei großen Sportereignissen gesungen. Er schrieb das 2013 Major League Baseball Theme für ESPN. Er war sogar kurzzeitig mit Axl Rose, Slash und Duff bei Guns N’ Roses. Und er ist ein spielbarer Charakter in den Guitar Hero-Spielen.

Als Dienstältester Gitarren-Shredder für den Ozzman höchstpersönlich, schrieb Wylde moderne Ozzy Osbourne-Klassiker wie “No More Tears”, “Mama I’m Coming Home”, “Road to Nowhere” und “Miracle Man” mit. Zusammen mit Ozzy-Bassist Blasko und Schlagzeuger Joey Castillo (ex-Queens Of The Stone Age) zollt Wylde als Frontmann von Zakk Sabbath den Urvätern des Metals treuen Tribut.

BLS fesselt und inspiriert das Publikum überall, wo sie hingehen, auf jedem Radiosender, den sie einschalten, und lädt alle ein, mitzumachen und an ihrer Bruder- und Schwesternschaft aus hartem Rock teilzunehmen.

Mit mittlerweile zwölf Studioalben, Soloplatten, Ozzy-Shows und Zakk-Sabbath-Touren, sind Black Label Society aus dem Rock Kosmos nicht mehr wegzudenken.


www.blacklabelsociety.net

Share on: