AUSSICHTSLOS - Völlig Aussichtslos
AUSSICHTSLOS
Völlig Aussichtslos
(Black Metal)

 


Label: Purity Through Fire
Format: (LP)

Release: 21.03.2021


Österreich wird immer mehr ein Land, in dem Black Metal innerhalb der Musikszene eine stetig größere Rolle spielt. AUSSICHTSLOS beschritt diesen Weg bereits 2014, aber erst jetzt gibt es das Debütalbum dieser österreichischen Band mit dem leider sehr aktuellen Titel „Völlig Aussichtslos“.

Rhythmische Gitarrenriffs stehen am Beginn des Openers „Vom Dämon“, die bald einmal von hämmernden Drums und aggressivem Screaming ergänzt werden, aber dennoch den ganzen Titel hindurch präsent sind. Ähnlich ist auch das nachfolgende „Lebenslaub“ angelegt, aber bei „Grausick“ erhöht man das Tempo und verlegt sich auf deutlich variantenreicheres Gitarrenspiel, wodurch man bald einmal kräftig mitzubangen beginnt. Das kann man auch bei „Des Sommers Tod“ genießen, aber dennoch bleibt das Feeling, so wie bei allen Tracks, sehr dunkel. Auch „Nächstenhass“ ist dem Titel entsprechend von brutalem Gedankengut geprägt, und beim abschließenden „Gefallen“ bekommt man schiere Verzweiflung in knallharte Töne gepackt auf die Ohren, wodurch das Album sein dem Titel entsprechendes Finale erhält.

Die Setlist alleine verrät schon, dass hier nichts Liebliches zu erwarten ist. AUSSICHTSLOS steht für sehr harten Black Metal mit ideenreichem Gitarrenspiel und sehr intensivem Screaming, mit dem die äußerst deprimierenden Lyrics transportiert werden. Laut Infoblatt wurden die Tracks lange vor Corona geschrieben, aber die sind im Moment aktueller denn je, und wenn jemandem danach ist, einmal so richtig den Frust über den derzeitigen Alltag loszuwerden, dann ist der hier an der richtigen Adresse.


Tracklist “Völlig Aussichtslos”:
1. Vom Dämon
2. Lebenslaub
3. Grausick
4. Des Sommers Tod
5. Nächstenhass
6. Gefallen
Gesamtspielzeit: 44:54


aussichtslos.bandcamp.com

 

REVIEW-VORLAGE [BANDNAME - Albumtitel]
AUSSICHTSLOS – Völlig Aussichtslos
7
Share on: