MEMPHIS MAY FIRE haben mit “The American Dream” einen brandneuen Song über Rise Records veröffentlicht. Die Metalcore-Band aus Texas erweitert ihr Repertoire um eine weitere Hymne, kanalisiert die Ängste, Frustrationen und Schmerzen einer ganzen Generation mit einer konzentrierten Mischung aus gigantisch-melodischen Hooks und erdrückender Aggression.


Auch nachdem sie die Billboard-Hard-Music-Album-Charts angeführt haben und in die Active Rock Top 20 des Radios vorgedrungen sind, bleiben Memphis May Fire sich und ihrem Stil treu und folgen weiter kompromisslos ihrer musikalischen Vision.

Auch nachdem sie die Billboard-Hard-Music-Album-Charts angeführt haben und in die Active Rock Top 20 des Radios vorgedrungen sind, bleiben Memphis May Fire sich und ihrem Stil treu und folgen weiter kompromisslos ihrer musikalischen Vision.

Hier geht es zum Visualizer der neuen Single “The American Dream”:

 

Für die Band bricht eine neue Zeit an, die von Revitalisierung und Erneuerung geprägt ist. Memphis May Fire konzentrieren sich dabei jedoch weiterhin auf Kernelemente, für die sie von ihrer Fanbasis geliebt werden. „The American Dream“ ist ein weiteres Inferno aus Killer-Riffs und inspirierenden Worten.

Als Memphis May Fire setzen sich Matty Mullins (Gesang), Kellen McGregor (Gitarre), Cory Elder (Bass) und Jake Garland (Schlagzeug) in ihrer Musik mit Angst, Gewalt und Polarisierung auseinander, gestärkt durch ein Fundament der Hoffnung und Erneuerung im Herzen der Texte.

Songs wie “Bleed Me Dry” und “Death Inside” beschwören den kathartischen Bombast der bekanntesten Songs der Band herauf und stehen für eine Rückkehr zu ihren Wurzeln. Der routinierte Schliff, den sie sich durch jahrelanges Touren und gemeinsames Musizieren erarbeitet haben, hebt die frischen Songs dabei auf das nächste Level.

Die Band hat mit unzähligen wichtigen Rock- und Metal-Bands getourt, darunter Killswitch Engage, Sleeping With Sirens, Black Veil Brides, Sevendust und Atreyu. Sie waren Co-Headliner von Yellowcard und The Devil Wears Prada, traten regelmäßig auf der Warped Tour und zahlreichen großen Rockfestivals der Welt auf.

Die anhaltende Relevanz der bisherigen sechs Alben der Band ist auch ein Beweis für die starke Verbindung zwischen der Band und ihrem Publikum. Songs wie “Miles Away” , “No Ordinary Love”, “Beneath the Skin” und “Carry On” wurden 100 Millionen Mal aufgerufen und millionenfach gestreamt.

“Wir wollen, dass die Leute Songs haben, die sie im Fitnessstudio oder beim Autofahren hören können und wissen, dass die Welt größer ist als sie scheint”, sagt Mullins. “Sie sollen wissen, dass sie in einer Welt mit anderen Menschen leben, die verstehen, dass es okay ist, unvollkommen zu sein. Dass jemand anderes deinen Schmerz kennt.

 

 


www.memphismayfire.com

Share on: