VANDEN PLAS - Beyond Daylight
VANDEN PLAS
Beyond Daylight
(Progressive Metal)

 


Label: InsideOut
Format: (LP)

Release: 2002


VANDEN PLAS aus Kaiserslautern befördern nach dem anno 2000 erschienenen Livedokument “Spirit of live” also ein neues Machwerk an das Tageslicht. Die fünfköpfige Formation konnte sich in den letzten Jahren einen beachtlichen Status innerhalb der Progressive Metal-Szene erspielen, was bedeutet, dass sich VANDEN PLAS in dieser längst etabliert haben und allerorts als angesehene Größe respektiert werden.

Und auch dieser Silberling wird die Gruppe eine gehöriges Stück weiter bringen, wie ich meine. Zwar haben sich die Deutschen nach wie vor das Motto “Prog-Metal” auf die Fahne geschrieben, dennoch arten sämtliche Stücke zu keiner Zeit in ausufernde Gefrickel aus, was bekanntlich der Nachvollziehbarkeit des Konsumenten zugute kommt. Die 9 enthaltenen Songs erweisen sich vielmehr als irgendwo im Grenzbereich zwischen den Stilrichtungen Power- und Progressive Metal anzusiedelnde Nummern. Der Band gelang es nämlich einerseits den Stücken das nötige Maß an Eingängigkeit zuzufügen, andererseits nichtsdestotrotz die spieltechnischen Fähigkeiten auch auszuschöpfen, so dass das Material durchaus als äußerst anspruchsvoll bezeichnet werden kann. Die angenehm kraftvolle Stimme von Andy Kuntz verleiht dem Gesamtwerk noch zusätzliche Reize, denn ohne versierten Sänger kann bekanntermaßen auch die beste Power/Prog. Metal-Band nicht bestehen. Nach eigenen Aussagen soll dies das Album mit der “größten stilistischen Bandbreite” darstellen. Dem kann ich nur beipflichten, denn neben eindeutig als Progressive Metal zu deklarierenden Stücken mit obligatorischer Überlänge (“Beyond Twilight”), findet man hierauf auch wunderschöne, gefühlsbetonte Balladen, wie beispielsweise das von famosen Keyboardklängen und Akustikparts umrahmte “Healing tree” sowie Stücke ala “Free The Fire”, die eher als powermetallische Mitgröhlnummern durchgehen können.

Ist man gezwungen die stilistische Vielfalt dieses Werkes auf einen Nenner zu bringen, so scheint das von den Pfälzern kreierte Klangbild dann doch am besten, ob des innovativen Songaufbaus und des erwähnten Facettenreichtums, in der Schublade “Progressive Metal” ablegbar. Fazit: Ein qualitativ hochwertiges Stück Musik, das Genrefans entzücken wird.

 


Tracklist “Beyond Daylight”:
1. Nightwalker
2. Cold Wind
3. Scarlet Flower Fields
4. Healing Tree
5. End Of All Days
6. Free The Fire
7. Can You Hear Me?
8. Pheonix
9. Beyond Daylight
10. Point Of Know Return (KANSAS)
Gesamtspielzeit: 60:18


www.vandenplas.de

 

VANDEN PLAS - Beyond Daylight
VANDEN PLAS – Beyond Daylight
9
Share on: