BULLET FOR MY VALENTINE - Fever
BULLET FOR MY VALENTINE
Fever
(Modern Metal)

 


Label: Sony Music
Format: (LP)

Release: 2010


Kaum eine Band hat in den letzten Jahren die Metalgemeinde so sehr in zwei Lager gespalten, wie die Jungs von BULLET FOR MY VALENTINE. Die einen verabscheuen die Band wegen Klischees, wie zum Beispiel: zu boygroupmäßig, nicht hart genug oder zu kommerziell. Und wieder andere sehen eine aufstrebende junge Truppe, die sich um solches Gewäsch und Gerede nicht kümmert, sondern einfach ihr Ding durchzieht.

Wenn ein Song wie „A Place Where You Belong“ auf diversen österreichischen Radiosendern rauf und runter gespielt wird, ist es natürlich meist ein wenig verdächtig, da doch der Großteil dieser Musik von Sendern gemieden wird, wie vom Teufel das Weihwasser, oder Metalheads von Möchtegern-Musiker aller Lady Gaga oder Britney Spears. Der genannte Titel ist übrigens, der radiofreundlichste und sagt wenig über die Band aus.
Aber zum Glück verirren sich ab und zu Songs von Rockgöttern wie AC/DC oder METALLICA auf Ö3 und Konsorten, und lassen uns die 10 schlechten Songs die davor gespielt wurden vergessen.

Das BULLET FOR MY VALENTINE rund um Frontmann Matthew Tuck musikalisch etwas am Kasten haben, beweißt gleich der erste Song auf dem neuen Werk mit dem Titel „Your Betrayal“. Der wird einem gleich mal richtig brutal ins Gehirn geschmettert und schmeißt alle Vorurteile über Bord. Ein verdammt starker Song.
Erwähnenswert wären hier noch „Fever“ und das Hitverdächtige „The Last Fight“, das für mich der stärkste Song des Albums ist, und einfach Spaß macht.

Ich selbst muss zugeben, dass ich erst mit dem neuen Album, dass inzwischen schon das dritte der Waliser ist, begonnen habe mich für die Musik der Gruppe zu interessieren. Ich gehörte ebenfalls zu denen, die BFMV aufgrund ihres Rufes gemieden haben, aber ich wurde zum Glück eines Bessern belehrt. Und so kann ich unbefangen zugeben, dass BULLET FOR MY VALENTINE eine richtig gute Band ist, die einiges an Potenzial haben, um auf Dauer ganz oben mitzuspielen.

Also mal alle Vorurteile beiseite schieben, und jungen Bands eine Chance geben.

 


Tracklist “Fever”:
1. Your Betrayal
2. Fever
3. The Last Fight
4. A Place Where You Belong
5. Pleasure And Pain
6. Alone
7. Breaking Out Breaking Down
8. Bittersweet Memories
9. Dignity
10. Begging For Mercy
11. Pretty On The Outside
Gesamtspielzeit: 50:00


www.bulletformyvalentine1.com

 

BULLET FOR MY VALENTINE - Scream Aim Fire
BULLET FOR MY VALENTINE – Fever
6.5
Share on: