GREAT COLLAPSE - Holy War
GREAT COLLAPSE
Holy War
(Punkrock | HC Punk)

 


Label: End Hits Records
Format: (LP)

Release: 2015


Thomas Barnett, der Mann hinter dem Mikro von GREAT COLLAPSE hat sowas wie eine Supergroup des melodiösen politischen Hardcore Punks um sich geschart. Er selbst zeichnete sich in den 2000er Jahren als die Stimme von STRIKE ANYWHERE aus, die mit Alben wie „Change Is A Sound“, „Exit English” oder “Dead FM” für Furore sorgten. Im Jahr 2009 wurde es dann aber ruhig um die Band aus Richmond, Virgina.

Nun scharte er (Ex-)Mitglieder von RISE AGAINST, COMEBACK KID, SET YOUR GOALS oder auch DEATH BY STEREO, um mit „Holy War“ wieder ein lautstarkes politisches Manifest hinauszuprügeln um sich. Wo STRIKE ANYWHERE das Gaspedal durchdrückte, regieren bei GREAT COLLAPSE die Melodie und die hymnischen Sing-A-Longs.

Wie gewohnt sind die Lyrics auf hohem Niveau, denn das eine oder andere Thema, ähnlich wie bei den Szenepäpsten PROPAGHANDI ergeben sich nur durch weiterführendes Lesen und Studium der Weltpolitik der letzten Jahre. Sonst erschließen sich einem Zeilen wie „1970’s were made in Hongkong…“ aus „Break In Case Of Eemergency“ nur schwerlich. Was aber der musikalischen Seite keinen Abbruch tun würde, zu catchy und zu sehr auf dem Punkt sind die Songs. Die Refrains fräsen sich auch so in die Gehörgänge.

Ein sehr gelungenes Album, das hoffentlich nicht nur musikalisch Gefallen findet sondern auch den/die Eine/n oder Andere/n motiviert sich mit Politik ernsthaft auseinanderzusetzen. Denn genau das brauchen wir dringend, kritisch denkende Menschen, man muss nur den Fernseher einschalten.

 


Tracklist “Holy War”:
1. New Abolition
2. Human Target
3. Break In Case Of Emergency
4. Waves
5. The World Between
6. Dawn Stations
7. Beyond Authority
8. Specific Gravity
9. The Ones Who Last
10. Generation In Crosshairs
11. One Year
Gesamtspielzeit: 30:21


www.facebook.com/GreatCollapse/

 

GREAT COLLAPSE - Holy War
GREAT COLLAPSE – Holy War
8
Share on: