TUNGSTEN - We Will Rise
TUNGSTEN
We Will Rise
(Power Metal)

 


Label: Nuclear Blast
Format: (LP)

Release: 2019


Ex-HAMMERFALL Schlagzeuger Anders Johansson darf aktuell nicht nur für MANOWAR trommeln und hat mit BAKTERIA, FULLFORCE sowie STROKKUR weitere, mehr oder weniger aktive Projekte am Start, nun hat er auch noch mit TUNGSTEN sein ganz eigenes Baby mit seinen Söhnen gegründet. Die beiden Jungspunde Karl (Bass, Keys) und Niklas (Gitarre) präsentierten ihrem Vater recht moderne Metal Nummern, die ihm zwar gefielen, aber einfach nicht seinen Stil trafen. Dennoch erinnerten ihrem Vater einige Melodien an nordischen Folk, den er immer schon mochte und so entstand die Idee zu TUNGSTEN. Die Sohnemänner waren schnell rekrutiert und mit Mike Andersson (CLOUDSCAPE, FULLFORCE) auch flott ein passender Sänger im Freundeskreis des Drummers gefunden.

Und nun steht uns via Arising Empire auch mit „We Will Rise“ schon das Debüt ins Haus. Und das ist ein wirklich schönes Stück Heavy Metal. Die nordischen Melodien sind irgendwo zwischen STRATOVARIUS und SONATA ARCTICA das prägende Stilmittel, während stampfende Rhythmen und eindringliche Riffs sowie die angenehme Stimme von Mike das Gesamtpaket abrunden. Aber auch sonst sind TUNGSTEN kreativ und ideenreich. Anders gibt an sich im Drumming von DEEP PURPLE, RAINBOW und generell vom Jazz inspirieren zu lassen, was man auch hört. So ist gerade die Single „The Fairies Dance“ mit seinen abgefahrenen Rhythmen und der genialen Melodieführung wirklich ein Highlight, „Coming Home“ lässt dafür ein paar modernere Keys und Gesänge zu und auch ein paar Screams von Karl sind auch sinn- und geschmackvoll immer mal wieder eingesetzt. Dass die Söhne angeben, gerne RAMMSTEIN zu hören, merkt man spätestens beim industriell angehauchten Stampfer „It Ain´t Over“, der als Mix aus Industrial und klassischem Melodic Metal für Staunen sorgt. In As I´m Falling“ treibt man diese moderne Schiene in der Strophe dann aber ein Spur zu weit. Wobei hier die Melodien und der Refrain dann wieder gefallen. Aber gut, wer nicht wagt, der nicht gewinnt, scheint die Devise von TUNGSTEN zu sein, und die macht sich bezahlt. Auch Sänger Anders gibt Einflüsse, die von den BEE GEES zu MESHUGGAH reichen an. So verrückt das klingt, auch das funktioniert, denn der abwechslungsreiche Gesang und der Mut seinem Sound keine Grenzen zu setzen, machen „We Will Rise“ nicht nur zu einer großen Überraschung, sondern auch zu etwas Einzigartigem. So darf es mit Songs wie dem Jazz-Orientierten „Sweet Vendetta“ auch mal richtig abgefahren werden, ehe man wieder einen klassischen Heavy Metal Track zum Mitsingen in Form von „Animals“, der auch wieder ein paar Shouts und folkige Rhythmen mitbringt. „Impolite“ kommt da hingegen schon wieder fast tanzbar daher und „Wish Upon A Star“ schwankt irgendwo zwischen Ballade, Hymne und erinnert neben den erwähnten finnischen Helden an NIGHTWISH.

Auch thematisch hat man sich Gedanken gemacht und sich allerlei Themen wie Kriegen, Vergangenheit, Zukunft und alltäglichen Geschichten gewidmet. Auch hier ist der Kreativität wohl keine Grenze gesetzt. TUNGSTEN überraschen auf voller Linie, bieten einen frischen, kreativen und abwechslungsreichen Ansatz und machen einfach Spaß. Und trotz des vielen Experimentierens und abgefahrenen Tracks, hat „We Will Rise“ Tiefe, Gefühl und Bombast zu bieten. Für mutige Heavy Metal Fans absolut enien Versuch wert.

 


Tracklist “We Will Rise”:
1. We Will Rise
2. Misled
3. The Fairies Dance
4. Coming Home
5. It Ain´t Over
6. As I´m Falling
7. Sweet Vendetta
8. Animals
9. Remember
10. To The Bottom
11. Impolite
12. Wish Upon A Star
Gesamtspielzeit: 44:20

 


www.facebook.com/tungstenband

 

TUNGSTEN - We Will Rise
TUNGSTEN – We Will Rise
7.5
Share on: