RED FANG veröffentlichen über das führende deutsche Magazin VISIONS ihre knisternde, ultraschwere Coverversion des kultigen AC/DC-Songs “Hells Bells”!

 

Hells Bells”erscheint als vierte Single aus dem kommenden MER Redux Series-Teil “Back in Black [Redux]”. Weitere Informationen über das am 3. Dezember erscheinende Album findet sich weiter unten.

Hells Bells” ist jetzt unter diesem Link zu hören:

www.visions.de/news/32083/VISIONS-Premiere-Red-Fang-teilen-AC-DC-Cover-von-Hells-Bells

Bryan Giles kommentiert: “Ich habe AC/DC 1988 im TCC in Tucson, Arizona, gesehen”, schreibt der Gitarrist und Sänger. “Es war die zweite Arena-Rock-Show in meinem jungen Leben. Was mir damals auffiel und bis heute im Gedächtnis geblieben ist, ist, wie perfekt sie die Kraft des Blues für einen Rockstil nutzten. Obwohl sie für ‘For Those about to Rock’ Kanonen auffuhren und die erforderlichen Lichter und Pyros hatten, war es eine 100%ige Show, bei der es um nichts anderes ging als um die Kehle. Sie sind die beste Band der Welt, wenn es darum geht, alles Künstliche abzustreifen und pure Schönheit zu präsentieren. Sie sind eine ständige Erinnerung daran, dass beim Songwriting weniger viel mehr sein kann. Hells Bells” zu covern war für mich anfangs ziemlich einschüchternd. Wie kann man einen Referenzsong wie diesen verbessern? Er ist so gekonnt aufgebaut und hat so viel Persönlichkeit, dass man garantiert nicht an das Original herankommt.

Als David beim Üben den Gitarrenpart des Intros mit einer dunkleren Note spielte, fühlte ich mich sofort sicherer, da es mehr zu unserer Sensibilität passte. Wenn du es nicht besser spielen kannst, mach es zu deinem eigenen Tier. Ich hoffe, die Leute können unsere Version in ihrem eigenen Licht genießen. Let there be rock!”
RED FANG aus Portland, Oregon, haben schon bald nach ihrer Gründung im Jahr 2005 einen starken Einfluss auf die Heavy-Rock-Szene ausgeübt. Nach ihrem Debütalbum “Red Fang” (2009), das die ersten beiden EPs zusammenfasste, gingen die Amerikaner mit ihrem zweiten Album “Murder the Mountains” (2011) gemeinsam mit etablierten Bands auf Tour, neben Schwergewichten wie CROWBAR, HELMET, DILLINGER ESCAPE PLAN und MASTODON – letztere sowohl in den USA als auch in Europa.

Mit jeder neuen Veröffentlichung ist der Ruf der Band gewachsen. Im Zuge ihres dritten Albums “Whales and Leeches” (2013), das Platz 66 der US-Billboard-Charts erreichte, wurden RED FANG zu einem Auftritt in der Late Show mit David Letterman eingeladen. Mit “Only Ghosts” (2016) und dem aktuellen Album “Arrows” (2021) erntete das Quartett noch mehr Kritik und Lob von einer stetig wachsenden Fangemeinde.

Trackliste:

1. Hells Bells – RED FANG
2. Shoot to Thrill – HOWLING GIANT feat. Udo Dirkschneider & Peter Baltes
3. What Do You Do for Money Honey – SUPERSUCKERS
4. Givin the Dog a Bone – SMOKING LIGHTNING
5. Let Me Put My Love into You – HEAVY TEMPLE feat. Valient Himself
6. Back in Black – BESVÄRJELSEN
7. You Shook Me All Night Long – JAKETHEHAWK feat. Patrick Waters
8. Have a Drink on Me – WHORES feat. Bill Kelliher
9. Shake a Leg – EARLY MAN
10. Rock and Roll Ain’t Noise Pollution – EARTHRIDE

RED FANG - Veröffentlichen AC/DC Cover

“Back in Black [Redux]” präsentiert neue Versionen aller zehn Stücke von AC/DCs bahnbrechendem siebten Album. Es war das erste Album mit dem “neuen” Sänger Brian Johnson nach dem Tod des überlebensgroßen Frontmanns Bon Scott, und Musikhistoriker sind sich einig, dass sowohl auf dem neuen Sänger als auch auf der Band ein enormer Leistungsdruck lastete. Trotzdem konnte niemand ahnen, dass sie eines der wichtigsten Rockalben aller Zeiten schaffen würden, und Magnetic Eye können es kaum erwarten, das zu präsentieren, was viele Favoriten aus der Stoner-, Doom- und Riff-Rock-Szene mit einigen der kultigsten Rocksongs aller Zeiten gemacht haben.

Neben “Back in Black [Redux]” veröffentlicht Magnetic Eye Records unter dem Titel “Best of AC/DC” ein mittlerweile traditionelles Begleitalbum mit noch mehr großartigen Coverversionen. Auf diesem 2-LP-Extravaganz-Album präsentieren 13 Bands ihre aufregenden Interpretationen von Klassikern und Klassikern aus dem gesamten AC/DC-Katalog. Mit einem Aufgebot an Schwergewichten und hungrigen Newcomern aus dem Heavy-Rock-Underground werden die Fans des Riff-lastigen Genres zweifellos begeistert sein, diese massiven AC/DC-Interpretationen zu erleben, wie sie sie noch nie zuvor gehört haben.

Die Magnetic Eye [Redux]-Reihe enthält handverlesene klassische Alben aus der Geschichte des Rock und Metal, die von Bands, die wir lieben, von Anfang bis Ende neu interpretiert werden. Ausgewählte Künstler aus der gesamten Rock- und Metalwelt werden beauftragt, einen Titel auszuwählen und sich zu eigen zu machen, indem sie einen Meilenstein der Musikgeschichte in das neue Jahrtausend übertragen – mit erdrückender Härte und sengender Energie. Bislang hat Magnetic Eye Records [Redux]-Versionen von PINK FLYODs “The Wall”, HELMETs “Meantime”, BLACK SABBATHs “Vol. 4”, “Electric Ladyland” von HENDRIX und “Dirt” von ALICE IN CHAINS veröffentlicht, an denen Künstler wie MATT PIKE, PALLBEARER, THE MELVINS, ALL THEM WITCHES, KHEMMIS, ASG, ZAKK WYLDE, MARK LANEGAN, SCOTT REEDER und viele andere umwerfende Künstler beteiligt waren.

Schließt euch beim sechsten Streifzug durch das Redux-Territorium einer ganzen Reihe von Heavy-Rock-Bands an und zollt der großen Musiklegende aus Down Under den gebührenden Respekt!

 


www.redfang.net

Share on: